ÖVV-Nachwuchs ab Donnerstag im EM-Quali-Einsatz: Junioren mit Heimvorteil!

  • 7. Januar 2020

Gleich drei ÖVV-Nachwuchsteams starten am Donnerstag in die EM-Qualifikation. Die Junioren haben dabei Heimvorteil, bestreiten ihr Erstrunden-Turnier im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn. Gegner sind Zypern und Kroatien. Die U18-Burschen sind in Maribor/SLO im Einsatz, die U17-Mädchen in Zadar/CRO. Für die Junioren ist Platz eins notwendig, um fix in Runde zwei zu stehen. Bei den MU18- und WU17-Turnieren qualifiziert sich der Sieger für die Endrunde, die Teams auf den Plätzen zwei bis fünf steigen in die zweite Runde auf.

Junioren-Headcoach Roland Schwab zeigte sich „mit dem Verlauf der Vorbereitung soweit sehr zufrieden. Die Jungs haben in den Trainings voll mitgezogen und sich auch beim MEVZA-Turnier vor Silvester sehr gut entwickelt.“ Am Sonntag absolvierten die ÖVV-Junioren ein Testmatch gegen das DenizBank AG VL-Team VCA Amstetten NÖ, das nur knapp mit 2:3 verloren ging. „Von diesem Spiel können wir sehr viel für den letzten Feinschliff mitnehmen. Am Donnerstag wollen wir natürlich mit einem Sieg gegen Zypern in die EM-Qualifikation starten“, berichtet Schwab. Das zweite Quali-Spiel steigt am Samstag gegen Kroatien. Beginn im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn ist jeweils 18.30 Uhr!

Die Gruppengegner des weiblichen ÖVV-Jugend-Nationalteams (U17) heißen in Zadar Tschechien, Zypern und Kroatien. Im Pool B messen sich Ungarn, Israel, Slowenien und Slowakei. Die jungen Österreicherinnen um ihre Kapitänin Nicole Holzinger gewannen Ende Dezember ohne Niederlage die Prague Volley Games, konnten so Selbstvertrauen tanken.

„Nach dem Vorbereitungsturnier in Prag, wo wir unterschiedliche Aufstellungen und Spielvarianten ausprobieren konnten, haben wir zuletzt in Schielleiten an der Feinabstimmung gearbeitet und in Maribor zweimal gegen das slowenische Nationalteam getestet. Dank Service-Druck und guter Arbeit in der Feldabwehr, haben wir im zweiten Duell mit dem EM Halbfinalisten einen Satz gewonnen und einen nur knapp verloren. Die Mädels haben gesehen, dass sie, wenn sie ihr Leistungspotential ausschöpfen, jeden Gegner fordern können. Für uns war das eine wichtige Erkenntnis vor der EM Quali. In Zadar ist es natürlich unser Ziel, in die zweite Runde aufzusteigen. Das Team ist topmotiviert und freut sich auf die anstehenden Aufgaben“, erklärt ÖVV-WU17-Headcoach Tereza Soukup-Stribrna.

Die ÖVV-Burschen (U18) bekommen es ab Donnerstag in Maribor zunächst mit Ungarn und Gastgeber Slowenien (Pool A) zu tun. In der Parallelgruppe spielen Kroatien, Tschechien, Israel und Slowakei um den Aufstieg ins Halbfinale. In der Vorbereitung konnte sich das Team von Cheftrainerin Nina Sawatzki bereits dreimal mit der ungarischen Auswahl messen, und alle Duelle auch gewinnen.

„Das war natürlich positiv, allerdings hat sich seit dem die Personalsituation geändert. Mir stehen nämlich nur noch zwei von sechs Außenangreifern zur Verfügung. Zwei haben sich verletzt, zwei sind erkrankt und fallen ebenfalls aus. Daher müssen wir etwas improvisieren. Natürlich bleibt aber der Aufstieg in die zweite Runde unser erklärtes Ziel. Zum Auftakt gegen Ungarn dürfen wir keinen schlechten Tag erwischen. Mit einem Sieg hätten wir wohl den Halbfinaleinzug bereits in der Tasche. Gruppenfavorit ist Slowenien“, berichtet Sawatzki.

Für Mädchen wie Burschen steigen die Kreuzspiele am Freitag direkt im Anschluss an die Gruppenphase, die abschließenden Platzierungsspiele folgen am Samstag.

EM-Qualifikationen ÖVV-Nachwuchs

U20 männlich (Junioren)

Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn

09.01., 18.30: Österreich vs. Zypern
10.01., 18.30: Zypern vs. Kroatien
11.01., 18.30: Kroatien vs. Österreich

Turniersieger fix in der 2. Quali-Runde

CEV U20M European Championship 2020 – Qualifiers

U18 männlich (Burschen)

Maribor/SLO Pool A

09.01., 11.30: Ungarn vs. Österreich
10.01., 11:30: Österreich vs. Slowenien

Pool B
Kroatien, Tschechien, Israel, Slowakei

10.01.: Kreuzspiele
11.01.: Platzierungsspiele

Turniersieger für Endrunde qualifiziert, Plätze zwei bis fünf erreichen 2. Quali-Runde

CEV U18M European Championship 2020 – Qualifiers

U17 weiblich (Mädchen)

Zadar/CRO Pool A

09.01., 09:00: Österreich vs. Tschechien
09.01., 17:00: Österreich vs. Zypern
10.01., 11:30: Österreich vs. Kroatien

Pool B
Ungarn, Israel, Slowenien, Slowakei

10.01.: Kreuzspiele
11.01.: Platzierungsspiele

Turniersieger für Endrunde qualifiziert, Plätze zwei bis fünf erreichen 2. Quali-Runde

CEV U17W European Championship 2020 – Qualifiers

SPORTLIVE