ÖVV-Junioren verpatzen EM-Quali-Auftakt

  • 9. Januar 2020

Österreichs Junioren-Nationalmannschaft musste in seinem EM-Qualifikations-Auftaktspiel eine bittere Niederlage einstecken. Die U20-Auswahl von Headcoach Roland Schwab zog im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn gegen die Alterskollegen aus Zypern 0:3 (26:28, 23:25, 17:25) den Kürzeren. Dem nicht genug, musste Sebastian Sablatning im dritten Satz wegen einer Knöchelverletzung vom Feld. ÖVV-Topscorer waren Daniel Morgunov (13) und Ben Stockhammer (11), bei den Siegern steuerten Sotiris Siapanis (20) und Odysseas Savvides (11) die meisten Punkte bei.

„Wir hatten einen super Start ins Match. Die Emotion war da, die Präsenz war da und auch die Führung… Bei 24:23 hatten wir in einer Angriffssituation Satzball, konnten den Sack aber nicht zumachen. Ähnlich war es auch im zweiten. Das war sehr schade, wir hätten 2:0 führen können. Im dritten Durchgang nach Sablatnings Verletzung  wurde es noch schwieriger, obwohl wir weiter gekämpft haben. Nun muss natürlich ein Sieg her“, resümierte Headcoach Schwab. ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath: „In den ersten beiden Sätzen haben wir es verabsäumt, Führungen nach Hause zu spielen. Ab 20 waren die Zyprer jeweils cleverer. Ein Dämpfer. Jetzt geht es gegen Kroatien um alles!“

Am Freitag trifft Kroatien auf Zypern und am Samstag zum Abschluss auf Österreich. Spielbeginn ist jeweils 18.30 Uhr. Die Spiele werden auf der Facebook-Seite von Volleyball Austria und auf Eurovolley.tv live übertragen!

Nur der Turniersieger steigt fix in die nächste Quali-Runde auf, als Zweiter ist man von den Ergebnissen in der Parallelgruppe (Kosovo, Estland Schweiz) abhängig.

EM-Qualifikation Junioren (MU20)

Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn

09.01.: Österreich vs. Zypern 0:3 (26:28, 23:25, 17:25)
10.01., 18.30: Zypern vs. Kroatien
11.01., 18.30: Kroatien vs. Österreich

Turniersieger fix in der 2. Quali-Runde

CEV U20M European Championship 2020 – Qualifiers

SPORTLIVE