ÖVV-Herren verabschieden sich mit Niederlage aus Silver League

  • 30. Mai 2021

Die ÖVV-Herren verabschiedeten sich Sonntagabend mit einer Niederlage aus der CEV European Silver League, mussten sich zum Abschluss des zweiten Turniers in Luxemburg den Gastgebern 0:3 (23:25, 22:25, 22:25) geschlagen geben und belegten im Pool B hinter Gruppensieger Ungarn und EM-Teilnehmer Kroatien, den man am Samstag 3:2 hatte besiegen können, Rang drei. Für Kapitän Peter Wohlfahrtstätter und Co. ist damit die Nationalteam-Saison vorbei.

Topscorer waren Clemens Ecker (16) und Johannes Kratz (14) bzw. Mateja Gajin (24) und Chris Zuidberg (14). Die Stats aus Sicht der Hausherren: Angriffspunkte 47 zu 36 (Quote 44% zu 40%), Asse 2 zu 2, Blockpunkte 7 zu 6, Annahme 53% zu 41% und Punkte durch gegnerische Fehler 19:23.

ÖVV-Headcoach Radovan Gacic musste in der gesamten Silver League auf bewährte Kräfte wie Alex Berger, Paul Buchegger, Max Landfahrer, Niklas Kronthaler oder Toni Menner verzichten.

Die Stimmen zum Spiel

ÖVV-Headcoach Radovan Gacic: „Der Hauptgrund für die Niederlage war, dass schon am Freitag das Final-4 außer Reichweite war. Wir haben mit den Spielern aber darüber gesprochen, dass die Spiele gegen Kroatien und Luxemburg dennoch wichtig sind, wir alles geben wollen und es für jene, die sonst nicht so viel spielen, eine Chance ist. Gestern haben wir gegen EM-Teilnehmer Kroatien beim 3:2-Sieg eine ganz gute Arbeit gemacht, aber der Zugang heute war ganz falsch. So eine Niederlage will niemand in seiner Karriere haben. Weniger wegen Luxemburg, sondern wegen uns: Wir haben gar nicht gespielt, gar nichts gemacht: Luxemburg hat nur nehmen müssen, was wir ihnen gegeben haben.“

ÖVV-Zuspieler Max Thaller: „Das war so ein klassisches Spiel, in dem der Gegner nichts zu verlieren hat. Wir waren Favorit und haben es wieder nicht geschafft, ihnen unser Spiel aufzuzwingen. Wir waren von Anfang an passiv. Sie haben um jeden Ball gekämpft. Warum das so ist? Keine Ahnung. Sechs Spiele in so kurzer Zeit sind natürlich zach, aber Ausreden suchen, bringt jetzt gar nichts. Das haben wir uns so nicht erwartet und ist natürlich enttäuschend. Es hilft eh nichts. Wir müssen nach vorne schauen und es beim nächsten Mal besser machen.“

ÖVV-Kapitän und Mittelblocker Peter Wohlfahrtstätter (hat heute nicht gespielt): „Generell war es ein sehr fehleranfälliges Spiel von beiden Seiten. Die Luxemburger haben sicher besser serviert als wir, das war der Unterschied. Bitter war es im ersten Satz bei 23:23, als der Ball eigentlich drinnen ist, aber out gegeben wird. Es kann natürlich das ganze Spiel verändern, wenn Du den ersten Satz gewinnst. Trotzdem darf so etwas natürlich nicht passieren. Da muss es noch Gespräche geben.“

ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath-Zobernig: „Das war ein sehr durchwachsenes Jahr für das Herren-Nationalteam. Wir haben unsere Ziele nicht erreicht, haben uns nicht für die EM qualifiziert und sind auch nicht im Final-4 der European League. Diese Niederlage schmerzt natürlich. Wenn man Positives finden will, dann, dass wir jüngere Spieler involviert haben. Diese werden uns in Zukunft weiterhelfen können.“

CEV Volleyball European Silver League 2021 | Men

Pool B, Tournament 1 in Amstetten, Johann-Pölz-Halle
21.05.: Österreich vs. Ungarn 2:3 (25:23, 25:18, 20:25, 15:25, 13:15)
22.05.: Österreich vs. Kroatien 2:3 (25:23, 21:25, 16:25, 25:20, 10:15)
23.05.: Österreich vs. Luxemburg 3:0 (25:19, 25:22, 25:21)

Pool B, Tournament 2 in Luxemburg (Spiele AUT)
27.05.: Österreich vs. Ungarn 0:3 (21:25, 21:25, 18:25)
29.05.: Österreich vs. Kroatien 3:2 (25:17, 20:25, 25:23, 10:25, 15:10)
30.05.: Österreich vs. Luxemburg 0:3 (23:25, 22:25, 22:25)

Final-4: 5. und 6. Juni in Skopje/MKD

Kader für Luxemburg: Maximilian Thaller, Jan Zaller, Phillipp Kroiss, Florian Ringseis, Nicolai Grabmüller, Mathäus Jurkovics, Lukas Kühl, Peter Wohlfahrstätter,  Markus Berger, Niklas Etlinger, Johannes Kratz, Mark Kremer, Clemens Ecker, Maximilian Schedl

Spielplan, Ergebnisse und Tabelle

CEV Volleyball European Silver League 2021 | Women

Pool A, Tournament 1 in Luxemburg (Spiele AUT)
27.05.: Österreich vs. Slowenien 0:3 (17:25, 17:25, 20:25)
28.05.: Österreich vs. Israel 3:0 (25:16, 25:11, 25:21)
30.05.: Österreich vs. Luxemburg 3:0 (25:19, 25:15, 25:13)

Pool A, Tournament 2 in Slowenien (Spiele AUT)
04.06., 16:00: Österreich vs. Luxemburg
05.06., 16:00: Österreich vs. Israel
05.06., 19:00: Österreich vs. Slowenien

Final-4: 11. und 12. Juni in Maribor/SLO

Kader für Luxemburg: Saskia Trathnigg, Andrea Duvnjak, Aida Mehic, Anamarija Galic, Monika Chrtianska, Tamina Huber, Victoria Deisl, Lisa-Marie Hager, Nikolina Maros, Anna Oberhauser, Maja Nöhrer, Lina Hinteregger, Anna-Maria Bajde, Sarah Spiegel

Spielplan, Ergebnisse und Tabelle

SPORTLIVE