ÖVV-Damen unterliegen Französinnen

  • 20. August 2016

Die ÖVV-Damen bestritten am Samstag ihr zweites Spiel beim „SAVARIA Cup“ in Szombathely. Die neuformierte Mannschaft von Neo-Teamtrainerin Svetlana Ilic konnte nicht ganz an die ansprechende Leistung aus der Auftaktpartie gegen Gastgeber und European League-Champion 2015 Ungarn (1:3) anschließen, musste sich den routinierteren Französinnen 0:3 (16:25, 17:25, 16:25) geschlagen geben. Zum Abschluss des Vierländerturniers wartet am Sonntag das Duell mit der Slowakei (16:00 Uhr).

Den Österreicherinnen unterliefen eine Vielzahl an Eigenfehler – ein Hauptgrund für die doch klare Niederlage. „Wir haben den Französinnen 23 Punkte geschenkt. Das heißt, ein Drittel des Spiels musste der Gegner nichts tun. Unser Service war nicht aggressiv genug und wir hatten Probleme mit dem Tempo im französischen Angriffsspiel“, resümierte ÖVV-Trainerin Ilic. Die 44-Jährige war freilich mit der Leistung ihrer Mannschaft unzufrieden, wies aber auch auf die fehlende Erfahrung der Spielerinnen hin: „Solche Partien passieren. Man darf nicht vergessen, dass wir uns am Anfang eines Entwicklungsprozesses befinden. Wichtig ist, dass die Spielerinnen aus diesem Match die richtigen Schlüsse ziehen. Die Mannschaft hat Potenzial. Wenn wir weiterhin hart arbeiten, nicht nur im technischen und taktischen Bereich, sondern auch im mentalen, wird die Mannschaft ihren Weg machen. Davon bin ich überzeugt!“

Der „Savaria Cup“ in Szombathely ist Teil der intensiven Vorbereitung auf die Qualifikation zur 2017 CEV Volleyball European Championship. Die Österreicherinnen steigen in Runde zwei ein. Dort bekommen sie es mit Favorit Italien, Ukraine und Lettland zu tun. Gespielt wird in einer Hin- und Rückrunde. Das erste Turnier findet in der Ukraine (15. bis 18. September), das zweite in Italien (22. bis 25. September) statt. Der Sieger qualifiziert sich für die Endrunde, die zweitplatzierte Mannschaft steigt in die 3. Runde auf. Die Europameisterschaft geht im Herbst 2017 in Aserbaidschan und Georgien in Szene.

„SAVARIA Cup“ in Szombathely
Österreich – Frankreich 0:3 (16:25, 17:25, 16:25)
Spieldauer: 74 Minuten
Topscorerinnen AUT: Markovic 10, Holzer 10, Erhart 5

Österreich – Ungarn 1:3 (25:17, 22:25, 22:25, 18:25)
Spieldauer: 105 Minuten
Topscorerinnen AUT: Erhart 19, Maros 10, Traxler 6, Müller 6, Markovic 6

So., 16.00 Uhr: Österreich – Slowakei – ÖVV/HAC