ÖVV-Damen mit guter Leistung vs. Ungarn

  • 19. August 2016

Österreichs Damen-Volleyballnationalteam startete am Freitag in den „SAVARIA Cup“ in Szombathely. Auftaktgegner der neuformierten Mannschaft von Neo-Teamtrainerin Svetlana Ilic war Gastgeber Ungarn. Die junge ÖVV-Auswahl zeigte eine ansprechende Leistung, musste sich allerdings den wesentlich erfahreneren Ungarinnen 1:3 (25:17, 22:25, 22:25, 18:25) geschlagen geben. Im zweiten Spiel schlug die Slowakei Frankreich in drei Sätzen.

Die ÖVV-Damen lagen zwar zu Beginn zurück, erhöhten aber nach dem ersten technischen Timeout den Druck und konnten Durchgang eins verdient für sich entscheiden. Auch in den Sätzen zwei und drei war man mit den Ungarinnen lange auf Augenhöhe. In den entscheidenden Phasen agierten die routinierten Ungarinnen allerdings konsequenter. Erst im vierten Durchgang konnten sich die Gastgeberinnen schon früh entscheidend absetzen. „Es war unsere erste Partie. Dafür war die Leistung in Ordnung. Man darf nicht vergessen, dass die Ungarinnen viel erfahrener sind als meine jungen Spielerinnen. Sie haben gekämpft, phasenweise auch wirklich gut gespielt. Ich bin zufrieden und wir wissen, woran wir zu arbeiten haben. Ich denke, dass wir morgen bereits verbessert auftreten werden“, erklärte ÖVV-Teamtrainerin Svetlana Ilic.

Am Samstag trifft das ÖVV-Team auf Frankreich (16.00 Uhr), zum Abschluss des Vierländerturniers wartet am Sonntag das Duell mit der Slowakei (16:00 Uhr).

Der „Savaria Cup“ ist Teil der intensiven Vorbereitung auf die Qualifikation zur 2017 CEV Volleyball European Championship. Die Österreicherinnen steigen in Runde zwei ein. Dort bekommen sie es mit Favorit Italien, Ukraine und Lettland zu tun. Gespielt wird in einer Hin- und Rückrunde. Das erste Turnier findet in der Ukraine (15. bis 18. September), das zweite in Italien (22. bis 25. September) statt. Der Sieger qualifiziert sich für die Endrunde, die zweitplatzierte Mannschaft steigt in die 3. Runde auf. Die Europameisterschaft geht im Herbst 2017 in Aserbaidschan und Georgien in Szene.

„SAVARIA Cup“ in Szombathely, Freitag
Österreich – Ungarn 1:3 (25:17, 22:25, 22:25, 18:25)
Spieldauer: 105 Minuten
Scorerinnen AUT: Erhart 19, Maros 10, Traxler 6, Müller 6, Markovic 6, Chrtianska 5, Konrad 2, Bajde 2, Holzer 1, Schmit 1
Topscorerinnen HUN: Horvath 15, Liliom 13, Dobi 11, Dekany 9

Slowakei – Frankreich 3:0 – ÖVV/HAC