ÖVV-Damen feiern ersten Silver League-Sieg – 3:0 gegen Israel

  • 28. Mai 2021

Österreichs Volleyball-Nationalteam der Damen hat in seinem zweiten CEV European Silver League-Spiel den ersten Sieg eingefahren, schlug in Luxemburg 24 Stunden nach der Niederlage gegen Slowenien die israelische Auswahl souverän 3:0 (25:16, 25:11, 25:21) und ist mittendrinnen im Kampf um das anvisierte Final-4-Ticket. Am Samstag sind die ÖVV-Damen spielfrei, dafür unsere Herren wieder im Einsatz. Sie treffen auf Kroatien und benötigen einen Sieg, um die Chance auf die Final-4-Teilnahme zu wahren.

Die Österreicherinnen gaben, wie das Ergebnis unterstreicht, klar den Ton an, konnten sich in allen Sätzen früh absetzen. Die Auswahl von Headcoach Jan de Brandt erzielte mehr Angriffspunkte (37 zu 31; Quote 43% zu 31%) und war auch in den anderen Elementen überlegen: Asse 5 zu 1, Blockpunkte 9 zu 2, Annahme 77% zu 54% und Punkte durch gegnerische Fehler 24 zu 14. Topscorerin für Rotweißrot waren Aida Mehic (15), Monika Chrtianska (10) und Anamarija Galic (9) bei Israel sammelten Shirel Ganah, Polina Malik (je 9) und Maya Dudockin (7) die meisten Punkte.

ÖVV-Headcoach Jan de Brandt: „Wir mussten gewinnen, wenn möglich 3:0. Das ist uns gelungen. Wir haben besser serviert als gestern, gut angegriffen und auch die Annahme war stabiler. Israel hat nicht die Durchschlagskraft von Slowenien, daher war es für uns heute auch viel einfacher. Morgen werden wir etwas trainieren und uns aufs Duell mit Gastgeber Luxemburg am Sonntag vorbereiten.“

ÖVV-Topscorerin Aida Mehic: „Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden. Wir haben umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Dementsprechend freuen wir uns über diesen 3:0-Erfolg.“

ÖVV-Kapitänin Nikolina Maros (6 Punkte): „Wir hatten heute viel mehr Energie als gestern, waren positiv und haben gezeigt, dass wir besser spielen können als gegen Slowenien. Vor allem das Service hat sehr gut funktioniert.“

ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath-Zobernig: „Das Team hat heute nach der doch etwas demoralisierenden Niederlage gegen Slowenien Charakter bewiesen. Dieser klare Sieg war auch notwendig, um die Türe zum Final-4 offenzuhalten.“

CEV Volleyball European Silver League 2021 | Women

Pool A, Tournament 1 in Luxemburg (Spiele AUT)
27.05.: Österreich vs. Slowenien 0:3 (17:25, 17:25, 20:25)
28.05.: Österreich vs. Israel 3:0 (25:16, 25:11, 25:21)
30.05., 17:30: Österreich vs. Luxemburg

Pool A, Tournament 2 in Slowenien (Spiele AUT)
04.06., 16:00: Österreich vs. Luxemburg
05.06., 16:00: Österreich vs. Israel
05.06., 19:00: Österreich vs. Slowenien

Final-4: 11. und 12. Juni in Maribor/SLO

Kader für Luxemburg: Saskia Trathnigg, Andrea Duvnjak, Aida Mehic, Anamarija Galic, Monika Chrtianska, Tamina Huber, Victoria Deisl, Lisa-Marie Hager, Nikolina Maros, Anna Oberhauser, Maja Nöhrer, Lina Hinteregger, Anna-Maria Bajde, Sarah Spiegel

Spielplan, Ergebnisse und Tabelle

CEV Volleyball European Silver League 2021 | Men

Pool B, Tournament 1 in Amstetten, Johann-Pölz-Halle
21.05.: Österreich vs. Ungarn 2:3 (25:23, 25:18, 20:25, 15:25, 13:15)
22.05.: Kroatien vs. Österreich 3:2 (23:25, 25:21, 25:16, 20:25, 15:10)
23.05.: Österreich vs. Luxemburg 3:0 (25:19, 25:22, 25:21)

Pool B, Tournament 2 in Luxemburg (Spiele AUT)
27.05., 17:30: Österreich vs. Ungarn 0:3 (21:25, 21:25, 18:25)
29.05., 17:30: Österreich vs. Kroatien
30.05., 20:00: Österreich vs. Luxemburg

Final-4: 5. und 6. Juni in Skopje/MKD

Kader für Luxemburg: Maximilian Thaller, Jan Zaller, Phillipp Kroiss, Florian Ringseis, Nicolai Grabmüller, Mathäus Jurkovics, Lukas Kühl, Peter Wohlfahrstätter,  Markus Berger, Niklas Etlinger, Johannes Kratz, Mark Kremer, Clemens Ecker, Maximilian Schedl

Spielplan, Ergebnisse und Tabelle

SPORTLIVE