Mol/Sørum triumphieren beim A1 Major Vienna

  • 5. August 2018

Sie sind die absoluten Überflieger dieser Saison: Anders Mol und Christian Sørum, erst 21 und 22 Jahre alt, triumphieren auch beim A1 Major Vienna presented by Swatch. 8.000 begeisterte Fans in der Red Bull Beach Arena auf der Wiener Donauinsel sahen im Finale entfesselte Norweger. Sie schlugen das polnische Duo Michal Bryl/Grzegorz Fijalek 21:12, 21:17. Mol/Sørum gewannen in dieser Saison bereits EM-Gold und das Major in Gstaad. Sie sind seit 19 Matches unbezwungen!

„Wir müssen das erst verarbeiten, können unseren Erfolgslauf noch gar nicht fassen“, so Sørum. Und Mol ergänzt: „Dieses Turnier war ein unglaubliches Erlebnis, es ist einzigartig!“

Am Freitagabend im Viertelfinale hatte das Team der Stunde die Lokalmatadore und Vize-Weltmeister Clemens Doppler/Alex Horst besiegen können. Ins Endspiel zogen die Europameister durch einen 21:18, 21:18-Erfolg über die Ex-Weltmeister Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED) ein. Bryl/Fijalek schlugen im Semifinale Cherif Younousse/Ahmed Tijan (QAT) souverän 21:15, 21:17.

Bronze für Katar, Nr.1 für Norwegen

Im Spiel um den dritten Platz, das nach dem Finale stattfand und den Schlusspunkt des A1 Major Vienna presented by Swatch bildete, setzten sich Tijan/Cherif, Brouwer/Meeuwsen mit 25:23, 17:21, 15:12 durch. Ein weiterer Meilenstein für Mol/Sørum: Durch die Niederlage der Niederländer erobern die Norweger als Draufgabe nun auch noch an die Nr. 1 in der Weltrangliste!

Das geht in die Historie ein

Die Donauinsel erlebte am Sonntag den allerersten Beach-Tag, an dem kein österreichisches Team im Einsatz war – und dennoch pilgerten viele tausend Fans schon vormittags auf das Veranstaltungsgelände. Selbst eine Unterbrechung wegen einer Unwetter-Warnung tat der grandiosen Stimmung und einzigartigen Beachvolleyball-Party keinerlei Abbruch.

A1 Major Vienna presented by Swatch

Halbfinale

Michal Bryl/Grzegorz Fijalek (POL) – Cherif Younousse/Ahmed Tijan (QAT) 21:15, 21:17
Anders Mol/Christian Sørum (NOR) – Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED) 21:18, 21:18

Finale

Anders Mol/Christian Sørum (NOR) – Michal Bryl/Grzegorz Fijalek (POL) 21:12, 21:17

Spiel um Platz 3

Cherif Younousse/Ahmed Tijan (QAT) – Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED) 25:23, 17:21, 15:12

(sportlive.at)