Micheu vor Halbfinalauftakt: „Volle Konzentration auf Mission Meistertitel!“

  • 16. März 2018

Semifinalauftakt in der DenizBank AG Volley League Men: Topfavorit SK Posojilnica Aich/Dob empfängt am Samstag um 19 Uhr den UVC Holding Graz. Die Bleiburger sind in der „Best-of-5“-Serie die haushohen Favoriten. In vier Saisonduellen konnten die Murstädter nur zwei Sätze gewinnen. Außerdem präsentierte sich Aich/Dob in den vergangenen Spielen in Topform. Der erstmalige MEVZA Cup-Triumph gab viel Selbstvertrauen.

Am Mittwoch in der letzten Runde des Grunddurchgangs standen Graz-Coach Robert Koch mit Tobias Koraimann, Alex Swoboda und Clemens Unterberger gleich drei Mittelblocker nicht zur Verfügung. „Wir müssen die Spieler bis Samstag wieder fit bekommen, um in Bleiburg eine gute Leistung zu bringen. Es wird sehr schwer, da die Kärntner nach dem Sieg in der MEVZA sehr gut in Form sind“, weiß Graz-Manager Frederick Laure, dessen Team mit der Europa Cup-Qualifikation ein Hauptziel bereits erreicht hat.

Aich/Dob kassierte in 24 GD-Spielen nur eine Niederlage, einzig Waldviertel konnte Lukasz Wiese und Co. bezwingen. „Unsere 70 Punkte nach dem Grunddurchgang sind Rekord. Ab jetzt gilt unsere volle Konzentration der Mission Meistertitel“, stellt Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu klar.

Die zweite Halbfinalserie startet am Montag. Waldviertel bittet um 19.30 Uhr die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys in die Stadthalle Zwettl. „Mit dem Erreichen des Semifinales und damit einem Europacupplatz haben wir unser gestecktes Saisonziel bereits erreicht. Nachdem wir heuer schon gegen Aich/Dob gewinnen konnten haben wir außerdem gesehen, dass durchaus noch sehr viel möglich sein könnte. Doch zuerst müssen wir die Hürde Amstetten nehmen. Amstetten wird natürlich alles daransetzen, selbst ins Finale einzuziehen. Es wird an uns liegen, diese Saison mit einem Finaleinzug zu krönen. Auf jeden Fall wird ein niederösterreichisches Team im Finale stehen. Das ist sensationell für das Volleyballland Niederösterreich“, erklärt Nordmannmanager Werner Hahn.

DenizBank AG Volley League Men-Meisterplayoff

Halbfinale 1

17.03., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob – UVC Holding Graz
22.03., 20:00: UVC Holding Graz – SK Posojilnica Aich/Dob
24.03., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob – UVC Holding Graz

wenn nötig
29.03.: UVC Holding Graz – SK Posojilnica Aich/Dob
31.03.: SK Posojilnica Aich/Dob – UVC Holding Graz

Halbfinale 2

19.03., 19:30: SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys
21.03., 19:00: SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG Union Raiffeisen Waldviertel
24.03., 19:00: SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys

wenn nötig
28.03.: SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG Union Raiffeisen Waldviertel
31.03.: SG Union Raiffeisen Waldviertel – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys

Alle Ergebnisse, die Tabelle, Match- und Ligastats sowie der Spielplan

[SPORTLIVE/PM/RED]