MEVZA League: Union Waldviertel ringt Calcit Kamnik nieder

  • 16. Dezember 2020

Union Raiffeisen Waldviertel konnte in der MEVZA League mit einem Sieg in Slowenien bei Calcit Volley Kamnik Selbstvertrauen tanken. Die „Nordmänner“ feierten einen 3:2 (25:23, 18:25, 25:21, 15:25, 15:12)-Auswärtserfolg und verteidigten so Platz vier. URW hält bei acht Punkten aus sechs Spielen, Verfolger Kamnik bei sechs aus fünf. An der Spitze steht Titelverteidiger ACH Volley Ljubljana vor Merkur Maribor und Zadruga Aich/Dob.

Die Stats aus Sicht der Gastgeber: Topscorer Timotej Gal Kos (14), Mitja Gasparini und Jan Klobucar (je 11) bzw. Marek Sulc (17), Maciej Borris (13) und Artur Vincelovic (8). Matchanalyse: Angriffspunkte 53 zu 44, Asse 8 zu 4, Blockpunkte 9 zu 13 und Eigenfehler 37 zu 36.

Union Waldviertel darf schon fürs Final Four planen. Denn das MEVZA Executive Committee gab bekannt, dass das Finalturnier zum zweiten Mal in Folge in der Stadthalle Zwettl über die Bühne gehen wird. Termin ist der 27. und 28. Februar.

MEVZA League-Hauptrunde

15.12.: UVC Holding GRAZ (AUT) vs ACH Volley LJUBLJANA (SLO) 0.3 (18.25, 23.25, 20:25)
16.12.: OK Calcit KAMNIK (SLO) vs Union Raiffeisen WALDVIERTEL (AUT) 2:3 (23:25, 25:18, 21:25, 25:15, 12:15)
19.12., 19:00: SK Zadruga AICH/DOB (AUT) vs HAOK Mladost ZAGREB (CRO)
20.12., 17:00: Union Raiffeisen WALDVIERTEL (AUT) vs OK Calcit KAMNIK (SLO)

Ergebnisse, Stats, Spielplan und Tabelle

SPORTLIVE/PM