MEVZA in Hartberg: SiegerInnen stehen fest

  • 25. Juli 2021

Der Lokalmatador der U18, Lukas Glatz, erkämpfte sich am Sonntag in Hartberg mit Partner Finn Örley durch einen 2:1-Finalerfolg gegen Tim Berger/Timo Hammarberg den MEVZA-Turniersieg. Es war eine Hitzeschlacht.

Lukas Glatz: „Finn und ich freuen uns riesig über den Turniersieg. Wir gingen ohne jegliche Erwartungen ins Turnier, da ich 2021 noch kein Beachturnier gespielt hatte, weil ich mit der U17 Nationalmannschaft bei der Hallen EM im Einsatz war. Parallel war es auch das erste gemeinsame Turnier als Team. Nach leichtem Fehlstart steigerten wir uns aber von Spiel zu Spiel.“

Bei den Mädchen wurde das steirische Märchen nicht ganz perfekt, denn Marie Bruckner/Emma Hohenauer mussten sich in einem äußerst spannenden Tiebreak-Finale im U18 Bewerb Pavelkova/Pavelkova aus Tschechien geschlagen geben und sich mit Silber begnügen. Die Bronzemedaille ging an Kroatiens Burilovik/Rasic.

Im U16-Bewerb krönte sich bei den Burschen das tschechische Duo Plsek/Novak zum Turniersieger. Sie schlugen im Finale Niemeier/Veress aus Ungarn mit 2:0. Die Bronzemedaille ging an Najdic/Purgar aus Slowenien, die Dräger/Kronberger aus Österreich auf den 4. Platz verdrängten.

Bei den Mädchen zeichnete sich bereits in den Halbfinalspielen ab, dass es ein Kopf-an-Kopf Rennen um die Medaillen geben wird. Am Ende strahlten Pavelkova/Pavelkova aus Tschechien mit Gold um die Wette. Österreichs U16 Hoffnung, Sophia Deisl und Carmen Raab, mussten sich nach einem langen Kampf mit Silber begnügen. Bronze ging an das ungarische Duo Erdos/Hermeczi.

Der Finaltag:

U18 männlich
Halbfinalspiele
Berger/Hammarberg (AUT1) vs Okorn/Marovt (SLO1) – 2:0 (21:18, 33:31)

Holzinger/Zehner (AUT5) vs. Glatz/Örley (AUT2) – 0:2 (26:28. 13:21)

Kleines Finale
Okorn/Marovt (SLO1) vs. Holzinger/Zehner (AUT5) – 2:1 (19:21, 21:17, 18:16)

Finale
Berger/Hammarberg (AUT1) vs. Glatz/Örley (AUT2) – 1:2 (16:21, 21:18, 13:15)

U18 weiblich
Halbfinalspiele
Bruckner/Hohenauer (AUT1) vs. Kalar/Posedel (SLO3) – 2:0 (21:16, 21:11)

Pavelkova/Pavelkova (CZE1) vs. Burilovic/Rasic (CRO1) – 2:1 (12:21, 21:17, 15:8)

Kleines Finale
Kalar/Posedel (SLO2) vs. Burilovic/Rasic (CRO1) – 0:2 (12:21, 17:21)

Finale
Bruckner/Hohenauer (AUT1) vs. Pavelkova/Pavelkova (CZE1) – 1:2 (15:21, 21:19, 13:15)

U16 männlich

Halbfinalspiele
Plsek/Novak (CZE1) vs. Najdic/Purgar (SLO2) – 2:0 (21:10, 22:20)

Niemeier/Veress (HUN1) vs. Dräger/Kronberger (AUT2) – 2:0 (21:18, 21:15)

Kleines Finale
Najdic/Purgar (SLO2) vs. Dräger/Kronberger (AUT2) – 2:0 (21:11, 21:9)

Finale
Plsek/Novak (CZE1) vs. Niemeier/Veress (HUN1) – 2:0 (21:17, 21:16)

U16 weiblich

Halbfinalspiele
Donko/Ferlez (SLO1) vs. Knoblochova/Petrikova (CZE1) – 2:0 (21:9, 21:14)

Erdos/Hermeczi (HUN2) vs. Deisl/Raab (AUT1) – 1:2 (21:13, 19:21, 17:19)

Kleines Finale
Knoblochova/Petrikova (CZE1) vs. Erdos/Hermeczi (HUN2) – 1:2 (21:13, 18:21, 7:15)

Finale
Donko/Ferlez (SLO1) vs. Deisl/Raab (AUT1) – 2:1 (22:24, 21:17, 15:11)