Menner: „Wollen für Überraschungen sorgen!“

  • 21. Juli 2021

„Die Möglichkeit, im CEV Cup europäisch spielen zu können, war natürlich auch ein Beweggrund“, erklärt ÖVV-Nationalteamspieler Anton Menner seinen Wechsel von den Helios Grizzlys Giesen zum TSV Jona Volleyball, womit er die deutsche Bundesliga gegen die Swiss League eintauscht.

Jona war Fünfter der vergangenen Saison und ist regierender Cupsieger. „Eine ambitionierte Mannschaft, die wahrscheinlich noch nicht hundertprozentig um den Meistertitel spielen wird, aber für Überraschungen sorgen möchte. Es ist jedenfalls schön, wieder eine neue Liga kennenzulernen“, freut sich  der 1,94m große Außenangreifer aus Graz auf seine neue Aufgabe. Das erste Saisonspiel steigt am 19. September im Supercup gegen Meister Chênois Genève VB. Der Meisterschaftsauftakt erfolgt am 30. September.

SPORTLIVE