Meister Sokol/Post verabschiedet sich mit Kantersieg in Weihnachtspause

  • 17. Dezember 2017

Serienmeister SG VB NÖ Sokol/Post geht mit einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Askö Linz-Steg in die Weihnachtspause. Das Team von Trainer Zoran Nikolic feierte am Sonntag in seinem zwölften AVL-Saisonspiel den elften Sieg, fertigte den VBV Trofaiach-Eisenerz in nur 68 Minuten mit 3:0 (25:11, 25:17, 25:21) ab.

Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg beenden das Jahr ohne Saisonerfolg. Der Tabellenletzte zog gegen den VC Tirol in seiner Heimhalle mit 0:3 (18:25, 16:25, 13:25) den Kürzeren und konnte in zwölf Spielen nur einen Punkt einfahren. Die Innsbruckerinnen festigten hingegen ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte, liegen nur noch zwei Punkte hinter der drittplatzierten SG kelag Kärnten und dem UVC Holding Graz. Die Murstädterinnen haben als einziges Team der Top-5 erst elf Spiel ausgetragen.

Die AVL Women pausiert bis zum 7. Jänner. Dann eröffnen die TI-Fun-Box-Volley und Graz das Volleyball-Jahr 2018.

AVL Women, 12. Runde
16.12.: VBV Trofaiach-Eisenerz – TI-Fun-Box-Volley 3:2 (25:27, 25:22, 25:18, 23:25, 15:8)
16.12.: UVC Holding Graz – SG VB NÖ Sokol/Post 2:3 (25:23, 16:25, 18:25, 25:18, 11:15)
16.12.: PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg – SG Prinz Brunnenbau Volleys Perg/Schwertberg 3:1 (25:20, 25:14, 20:25, 25:23)
16.12.: VC Tirol – SG Kelag Klagenfurt 3:0 (25:22, 25:23, 25:18)
16.12.: ASKÖ Linz/Steg – TSV Sparkasse Hartberg 3:0 (26:24, 25:15, 25:18)

11. Runde
17.12.: TSV Sparkasse Hartberg – VC Tirol 0:3 (18:25, 16:25, 13:25)
17.12.: SG VB NÖ Sokol/Post – VBV Trofaiach-Eisenerz 3:0 (25:11, 25:17, 25:21)

Alle Ergebnisse, die Tabelle, Match- und Ligastats sowie der Spielplan

[SPORTLIVE/PM/RED]