Meister schlägt Cupsieger, Micheu: „CL-Generalprobe geglückt“

  • 6. Oktober 2018

Der Meister darf sich über eine gelungene Champions-League-Generalprobe freuen.  SK Posojilnica Aich/Dob eilte in der noch jungen DenizBank AG Volley League Men-Saison zum bereits dritten Sieg, schlug in der JUFA-arena Bleiburg Austrian Volley Cup-Champion VCA Amstetten NÖ souverän 3:0 (25:22, 25:16, 25:20).

Meister Aich/Dob, das zeigt die Statistik, war an diesem Abend für die neuformierten Mostviertler, für die es der Meisterschaftsauftakt war, eine Nummer zu groß. Bei den  Angriffspunkten (38:31), den Assen (6:5) und den Blockpunkten (5:2) hatten die Kärntner die Nase vorne. Dazu unterliefen ihnen auch weniger Eigenfehler (20:26).

Für das neuformierte Team von Headcoach Matjaz Hafner war die Begegnung mit Amstetten ein ganz wichtiger Formcheck vor dem ersten 2019 CEV Volleyball Champions League-Duell mit Abiant Lycurgus Groningen. Das Hinspiel findet am Donnerstag in den Niederlanden statt, die Entscheidung fällt sechs Tage später in Bleiburg. Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu: „Die Champions-League-Generalprobe ist geglückt. Amstetten ist mit seinen 5 Legionären sicher stärker als vergangene Saison. Das war ein solider Gegner, gegen den wir uns gesteigert haben. Unser Weg Richtung Champions League stimmt, wenn wir uns am Donnerstag erneut steigern können, bin ich zuversichtlich, dass wir das hinkriegen.“

VCA-Neo-Coach Jan Schmidt: „Es war unser erstes Match in dieser Zusammenstellung gegen so einen guten Gegner. Um da mitzuhalten, waren wir leider nicht konstant genug. Wir waren zwar gut in der Abwehr, allerdings konnten wir mit unserem Service kaum Druck aufbauen und im Block haben wir nicht glücklich agiert.“ Der Deutsche ist mit 27 Jahren der jüngste Trainer in Österreichs höchster Volleyball-Liga. Vor allem mit dem Service der Heimmannschaft hatte sein Team Probleme. „Einige ihrer Servicespieler bekamen wir über die ganze Partie nicht in Griff. Das Match war ein emotionales Auf und Ab. Aber wir haben Potential, welches wir am Feld aber noch abrufen müssen. Ich nehme viele positive Rückschlüsse mit!“

Vizemeister Waldviertel feiert ersten Sieg

Auch der Vizemeister feierte einen klaren Erfolg. Die Union Raiffeisen Waldviertel behielt beim VBC TLC Weiz 3:0 (25:22, 25:20, 25:19) die Oberhand und fuhr die ersten Saisonpunkte ein. Nur im dritten Satz war bei den Favoriten eine Unkonzentriertheit zu erkennen. „Es war eine solide Leistung. Obwohl die Statistik einen klaren Sieg zeigt, gibt es an verschiedenen Positionen noch Trainingsbedarf und an der Konzentration über das gesamte Match muss auch noch gearbeitet werden“, analysierte URW-Coach Zdenek Smejkal, dessen Team vor einer Woche bei Aich/Dob in vier Sätzen das Nachsehen hatte

Im dritten Spiel des Abends feierte der VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt einen 3:1 (25:22, 25:19, 21:25, 25:22)-Heimsieg über den UVC Ried/Innkreis. VBK-Managerin Karin Frühbauer: „Wir freuen uns sehr, dass wir die Saison mit einem Sieg begonnen haben. Und das ohne unseren verletzten Aufspieler Christian Rainer. Dennoch haben wir noch einiges Potenzial nach oben.“

DenizBank AG Volley League Men

06.10.: VBC TLC Weiz – SG Union Raiffeisen Waldviertel 0:3 (22:25, 20:25, 19:25)
06.10.: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – UVC Ried/Innkreis 3:1 (25:22, 25:19, 21:25, 25:22)
06.10.: SK Posojilnica Aich/Dob – VCA Amstetten NÖ 3:0 (25:22, 25:16, 25:20)

so geht’s weiter
10.10., 19:00: SG Union Raiffeisen Waldviertel VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
13.10., 15:00: UVC Holding Graz – SG Union Raiffeisen Waldviertel
14.10., 17:00: SG VCA Amstetten NÖ – UVC Ried/Innkreis

Spielplan, Resultate und Tabelle

CEV Volleyball Champions League, 1. Runde

11.10., 19:00: Abiant Lycurgus Groningen – Posojilnica Aich/Dob
17.10., 20:25: Posojilnica Aich/Dob – Abiant Lycurgus Groningen

Spielplan, Ergebnisse

Zu-/Abgänge DenizBank AG VL-Klubs

SK Posojilnica AICH/DOB

Zugänge: Maximilian Landfahrer, Kacper Stelmach, Markkus Keel, Matej Mihajlovic, Thomas Tröthann, Matej Kök, Nicolai Grabmüller, Jure Kasnik
Abgänge: Mario Koncilja, Jan Krol, David Michel, Michal Petras, Christian Rainer, Wiktor Siewierski, Kasper Vuorinen, Lukasz Wiese

SG Union Raiffeisen Waldviertel

Zugänge: Leon Binder, Lars Bornemann, Andrew Clayton, Lukasz Szarek, Nathan Fullerton
Abgänge: Michal Peciakowski, Markus Berger, Joao Oliveira, Marcel Keller, Matiss Gabdullins

VCA Amstetten NÖ

Zugänge: Michael Ladner, Cameron Branch, Arthur Darmois, Maciej Kleinschmidt, Nenad Nikolic, Kornel Kowalewski
Abgänge: Max Landfahrer, Thomas Tröthann, Mathäus Jurkovics, Lukas Scheucher, Fabian Kriener, Karl Jurkovics

UVC Holding Graz

Zugänge: Tiago Pereira, José Jardim, Ulve Steidl, Mathias Seiser, Lorenz Koraimann, Philipp Stark, Liam Ochaya
Abgänge: Tobias Koraimann, Alexander Swoboda, Jakob Grasserbauer, Fabian Kandolf, Florian Ertl

VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt

Zugänge: Christian Rainer, Adrian Knoflach
Abgänge: Malte Neubert, Philipp Kittner

VBC TLC Weiz

Zugänge: Dimitar Dulchev, Marko Junior Stosic, Lukas Scheucher, Jakob Grasserbauer, Daniel Brandstetter, Julian Hofbauer
Abgänge: Stefan Riegler, Hariss Buhic

UVC Ried/Innkreis

Zugänge: Fabian Kriener, Michael Fritz, Lukas Kühl, Markus Berger, Tomek Polczyk, Niklas Stooß, Kilian Wachter, Florian Schnetzer
Abgänge: Stefan Nagy, Johannes Schwarz, Ronald Krenmair, Sebastian Hirschinger, Helmut Moser, Robert Moser

(SPORTLIVE.AT)