Lockdown in Griechenland: Teamspieler Thaller zum Abwarten verurteilt

  • 12. November 2020

Seit vergangenem Samstag sieht sich OFI Kreta-Legionär Max Thaller mit einem totalen Lockdown konfrontiert. Anders als beispielswiese in Österreich ist in Griechenland auch Volleyball im Spitzensportbereich betroffen.

„Man darf das Haus nur aus sechs vordefinierten Gründen verlassen, die man in einem Formular an- oder über SMS bekanntgeben muss. Das bedeutet auch, dass wir derzeit nicht trainieren dürfen und auch keine Spiele haben“, berichtet der ÖVV-Team-Zuspieler.

Aktuell ginge es darum, ob künftig immer zwei Tage vor Spielen der gesamte Kader auf Corona getestet werden sollen. „Da das natürlich hohe Zusatzkosten verursacht“, so Thaller, „gibt es gerade eine ziemliche Diskussion im griechischen Volleyball“. Nachsatz: „Die Basketball- und Fußball-Ligen laufen hingegen weiter, dort wird schon auf diese Weise getestet.“

Kreta konnte erst eines seiner 14. Spiele im Grunddurchgang bestreiten…

SPORTLIVE