Libero Ringseis kehrt zu Bisons Bühl zurück

  • 8. Mai 2020

Rund drei Wochen nachdem festgestanden war, dass das länderübergreifende Projekt „HYPO TIROL AlpenVolleys Haching“ keine Fortsetzung finden wird, hat ÖVV-Nationalteam-Libero Florian Ringseis bereits einen neuen Verein gefunden. Der 27-jährige Wiener kehrt zu den Bisons Bühl zurück, wo er schon  von 2012 bis 2014 unter Vertrag stand, wird also auch in der kommenden Saison in der Deutschen Bundesliga auflaufen.

„Ich habe für ein Jahr unterschrieben und hoffe natürlich, dass die Saison auch wie geplant durchgezogen werden kann. Mein Ziel ist es, dem Verein zu alter Stärke zurück zu verhelfen. Als ich vor sechs Jahren weg bin, hatten wir in der DVL zweimal den dritten Platz belegt und sind im CEV Cup bis ins Halbfinale gekommen. Der Klub möchte wieder einen internationalen Startplatz erspielen, nachdem es die letzten Jahre nicht so gut gelaufen ist. Dementsprechend wird es sicher eine anspruchsvolle aber interessante Saison“, erläutert Ringseis.

Bisons-Headcoach Alejandro Kolevich freut sich auf die Zusammenarbeit, lobt auf der Bühl-Homepage seinen neuen Libero, der 2019 mit dem ÖVV-Team bei der EuroVolley im Einsatz war, als Spieler, „der den absoluten Siegeswillen besitzt“. Ringseis sei in Sachen Defensive und Teamorganisation ein Vorbild. „Ich bin mir sicher, dass wir nächste Saison viel Freude mit ihm haben werden.“

SPORTLIVE