Lehrgänge der Nachwuchsnationalteams

  • 20. Oktober 2016

In den kommenden eineinhalb Wochen nutzen die verschiedenen Nachwuchsnationalteams die schulfreien Tage für verschiedene Trainingslehrgänge. Neben den aktuellen Jugend- und Juniorenauswahlen, die sich auf die EM- bzw. WM-Qualifikation Anfang Jänner vorbereiten, findet auch der erste Sichtungslehrgang der nächsten Nachwuchsgeneration statt.

Sichtungslehrgänge in Obertraun
Der Europäische Volleyball Verband (CEV) hat im vergangenen Jahr eine zusätzliche Nachwuchskategorie eingeführt hat. Dahingehend beginnt der ÖVV künftig früher mit der Sichtung der betreffenden Jahrgänge. Die neue Generation steht in der kommenden Woche erstmals am Prüfstand. Auf Basis der Empfehlungen der Landesverbände werden jeweils rund 25 Mädchen und Burschen im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun genau unter die Lupe genommen.
Von Freitag bis Dienstag trainieren zunächst die Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger. Die Burschen der Jahrgänge 2001 und jünger starten am Montag und beenden den Lehrgang am Freitag 28. Oktober.
Trainiert bzw. gesichtet werden die Mädchen und Burschen jeweils von einem TrainerInnenteam. Im Rahmen des Bundesjugendbewerbes 2017 (8.-11. April, Anm.) in Linz werden die aktuellen Erkenntnisse nochmals überprüft, bevor im Sommer/Herbst 2017 die unmittelbare Vorbereitung auf die erste gemeinsame EM-Qualifikation im Jänner 2018 erfolgt!

Jugendteams in Steinbrunn
Die beiden aktuellen Jugendnationalteams sind zwischen 25.10. und 2.11. im Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn zu Gast. Bis 29.10. trainieren zuerst die Burschen. Die Mädchen (2000 und jünger, Anm.) lösen die Burschen (1999 und jünger, Anm.) am gleichen Tag ab und bleiben bis zum 2.11. im Burgenland.
Beide Teams haben im Sommer bereits die ersten gemeinsamen Aktivitäten der neuen Saison absolviert. Während die Burschen in Bad Gastein trainierten, nahmen die Mädchen Ende September an einem internationaltean Jugendturnier in Italien teil.
Ende Dezember bestreiten beide Auswahlen die MEVZA Youth Championships, bevor von 13. bis 15. Jänner die Jugend EM-Qualifikationen am Programm stehen.
Die Mädchen haben mit Belgien, Bulgarien und der Schweiz eine vermeintliche sehr harte Gruppe vor sich. Bei den Burschen verspricht die Auslosung mit Finnland, Norwegen sowie dem Aufsteiger aus der ersten Runde (SWE, GEO, RKS, ISL, Anm.) eine etwas leichter Gruppe.

Junioren bereiten sich auf WM-Qualifikation vor
Zeitlich zum Jugendnationalteam ist in Steinbrunn auch das Juniorennationalteam im Einsatz. Die Truppe von Trainer Roland Schwab steht ebenfalls bereits vor dem zweiten gemeinsamen Lehrgang der neuen Saison. Auf die Generation der Jahrgänge 1997 und jünger wartet von 6.-8. Jänner 2017 die U21 WM-Qualifikation. Nachdem für diesen Bewerb erst vor wenigen Tagen die Nennfrist abgelaufen ist, liegt aktuell noch keine Auslosung vor.
Die unmittelbare Vorbereitung auf das Qualifikationsturnier startet am 27. Dezember.
– STA