Klagenfurt und Amstetten souverän

  • 15. Januar 2017

Der VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt feierte am Sonntag in seinem 15. Spiel im Grunddurchgang der DenizBank AG Volley League Men einen wichtigen Sieg im Kampf um ein Playoff-Ticket. Die Kärntner schlugen Schlusslicht UVC Weberzeile Ried im Innkreis auswärts mit 3:0 (25:19, 25:18, 25:13) und schlossen damit zum sechstplatzierten VBC TLC Weiz.

Im letzten Spiel des Wochenendes ließ die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys der SG VC/SV MusGym Salzburg keine Chance, gewann in 65 Minuten 3:0 (25:20, 25:12, 25:8) und sicherte so Platz vier weiter ab. Thomas Tröthann und Co. haben erst 13 von 18 Spielen absolviert. VCA-Trainer Igor Simuncic: „Es ist immer schwierig, nach einer langen Pause, in den Rhythmus zu finden. So war es bei uns im ersten Satz, dann haben wir aber das Spiel klar dominiert.“ Im dritten Satz lagen die Niederösterreicher sogar mit 15:0 voran. Außenangreifer Thomas Tröthann, mit 19 Punkten der „Scharfschütze“ des Spiels: „Wenn man in einem Spiel überlegen ist, ist es nicht einfach, über die gesamte Spieldauer konsequent zu bleiben. Aber genau das ist uns heute gelungen!“

DenizBank AG Volley League Men
14.01.: Hypo Tirol Volleyballteam – supervolley OÖ 3:0 (25:10, 25:12, 25:10)
Topscorer: JUHKAMI 17, KROL 10, FRANCES 10 bzw. PRANGER 8, MÜLLNER 5, WEST 5

14.01.: UVC Holding Graz – VBC TLC Weiz 3:0 (25:23, 25:12, 25:23)
Topscorer: KORAIMANN L. 20, MOZER 10, KORAIMANN F. 8 bzw. IMSIROVIC 15, SZUMIELEWICZ 11, REITER 6

15.01.: UVC Weberzeile Ried im Innkreis – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt 0:3 (19:25, 18:25, 13:25)
Topscorer: EGLSEER 12, SCHOBER 9, GUTSJAHR 5, BREIT 5 bzw. FRÜHBAUER 18, WALLER 13, REITER 7, BALDAUF 7

15.01.: SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG VC/SV MusGym Salzburg 3:0 (25:20, 25:12, 25:8)
Topscorer: TRÖTHANN 19, LANDFAHRER 10, IBRAHIMOVIC 9 bzw. MOSER 8, SCHNETZER 6, SCHMIEDBAUER 4

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan:
http://www.volleynet.at/Ligen/18243 – ÖVV/HAC/PM/RED