Klagenfurt löst Playoff-Ticket

  • 28. Januar 2017

Der VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt löste am Samstag in seinem vorletzten Spiel im Grunddurchgang der DenizBank AG Volley League Men das Playoff-Ticket. Simon Frühbauer und Co. besiegten den VBC TLC Weiz im Sportpark Klagenfurt 3:1 (29:27, 26:28, 25:22, 25:23).

„Wir sind alle überglücklich. Mit diesem Sieg haben wir erstmals nach vier Jahren wieder die Playoff-Teilnahme geschafft. Es ist für beide Teams um viel gegangen. So war dann auch das Spiel geprägt von sehr vielen, sehr langen Ballwechseln“, berichtete WSL-Teammanagerin Karin Frühbauer.

Da der UVC Holding Graz sein Heimspiel gegen die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys mit 1:3 (16:25, 25:22, 24:26, 23:25) verlor, ist das sechste Playoff-Ticket noch nicht vergeben. Die Murstädter können allerdings am Sonntag bei supervolley OÖ die Playoff-Teilnahme fixieren.

Die Ennser mussten sich am Samstag der drittplatzierten SG Raiffeisen Waldviertel 1:3 (13:25, 25:19, 17:25, 21:25) geschlagen geben.

Modus: Die ersten beiden Teams nach 18 Runden steigen direkt ins Halbfinale auf. Jene, die den Grunddurchgang auf den Plätzen drei bis sechs beenden, ziehen ins Viertelfinale ein.

DenizBank AG Volley League Men
28.01.: supervolley OÖ – SG Raiffeisen Waldviertel 1:3 (13:25, 25:19, 17:25, 21:25)
Topscorer: WEST 24, PRANGER 11, LECHTHALER 9 bzw. GABDULLINS 25, BERGER 13, BOFF 10

28.01.: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – VBC TLC Weiz 3:1 (29:27, 26:28, 25:22, 25:23)
Topscorer: FRÜHBAUER 22, WALLER 15, REITER 8 bzw. SZUMIELEWICZ 20, IMSIROVIC 15, REITER 8

28.01.: UVC Holding Graz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 1:3 (16:25, 25:22, 24:26, 23:25)
Topscorer: KORAIMANN F. 17, KORAIMANN T. 17, WIMMER 14 bzw. TRÖTHANN 27, ZELENIKA 15, SCHEUCHER 11

29.01., 18:00: supervolley OÖ – UVC Holding Graz

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan:
http://www.volleynet.at/Ligen/18243 – ÖVVHAC/CHS/PM/RED