Graz empfängt in MEVZA League Aich/Dob

  • 10. Dezember 2020

UVC Holding Graz empfängt Freitagabend in seinem sechsten MEVZA League-Spiel SK Zadruga Aich/Dob. Die Murstädter bestreiten ihre erste Mitteleuropaliga-Saison, bislang konnten sie noch nicht punkten.

Die Grazer Spieler haben eine Coronavirus-Quarantäne hinter sich, stehen erst seit vergangener Woche wieder gemeinsam am Feld. Ihr letztes Heimspiel liegt rund zwei Monate zurück. „Nach so einer langen Pause sind wir alle heiß darauf, endlich wieder im Raiffeisen Sportpark spielen zu können. Auf uns wartet jetzt ein straffer Terminplan bis Weihnachten und wir wollen das Beste rausholen, um sowohl in der MEVZA League als auch der Denizbank AG VL-Toprunde zu punkten“, ist Graz-Außenangreifer Johannes Kratz hochmotoviert.

Aich/Dob konnte zuletzt Selbstvertrauen tanken, gewann die MEVZA League-Duelle mit Titelverteidiger ACH Volley Ljubljana und Union Raiffeisen Waldviertel. Aktuell hält man bei drei Siegen in sieben Spielen, braucht also im Kampf um ein Final-4-Ticket dringend Punkte.

Für die Murstädter stehen nicht weniger als vier Spiele in acht Tagen am Programm. Ihre ersten beiden Matches in der Denizbank AG VL-Toprunde gegen Union Raiffeisen Waldviertel (14.12., 20.25 Uhr) und VCA Amstetten NÖ (18.12., 20.25 Uhr) werden von ORF Sport+ live übertragen!

MEVZA League

Grunddurchgang

11.12., 19:30: UVC Holding Graz (AUT) vs SK Zadruga Aich/Dob (AUT)
15.12., 19:00: UVC Holding Graz (AUT) vs ACH Volley Ljubljana (SLO)
16.12., 20:00: OK Calcit Kamnik (SLO) vs Union Raiffeisen Waldviertel (AUT)
19.12., 19:00: SK Zadruga Aich/Dob (AUT) vs HAOK Mladost Zagreb (CRO)
20.12., 17:00: Union Raiffeisen Waldviertel (AUT) vs OK Calcit Kamnik (SLO)

Ergebnisse, Statistiken, Spielplan und Tabelle

SPORTLIVE/PM