Favoritensiege bringen Top-Teams ins Viertelfinale

  • 24. August 2018

Nach einer fulminanten Eröffnungsshow am Donnerstag Abend startet das PRO Beach Battle presented by DeLonghi im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour PRO ohne Überraschungen in das Turnierwochenende.

Neben dem top gesetzten Team Doppler/Horst steht auch die Nummer 1 bei den Damen Plesiutschnig/Strauss nach jeweils zwei Siegen bereits im Viertelfinale der österreichischen Staatsmeisterschaften. Trotz schlechter Wetterprognose blitzte im Strandbad Litzlberg in Seewalchen am Attersee immer wieder die Sonne durch und lockte so knapp 2.000 ZuseherInnen in das Stadion. Geboten wurde ihnen schon in der ersten Runde spannende Spiele, knappe Entscheidungen und hochklassiges Beachvolleyball. Schlussendlich gab es kaum Überraschungen und die Favoritenteams konnten sich fast alle durchsetzen. Bei den Damen stehen die vier topgesetzten Teams Plesiutschnig/Strauss, Freiberger/Teufl, Dörfler/Wiesmeyr und Fankhauser/Almer bereits im Viertelfinale. Bei den Herren können sich die Teams Doppler/Horst, Waller/Seidl & Pristauz/Huber jeweils über zwei Siege freuen und spielen somit morgen um den direkten Einzug ins Semifinale. Für eine Überraschung sorgen Murauer/Frühbauer, die das Top-Team Winter/Hörl in zwei Sätzen schlagen und als viertes Team direkt im Viertelfinale stehen. Florian Schnetzer kennt das Stadion in Seewalchen am Attersee, Strandbad Litzlberg wie seine rechte Westentasche, spielt immer gerne „Daheim“ und möchte seinen Staatsmeistertitel aus 2016 unbedignt wiederholen. Mit Partner Daniel Müllner holt er sich heute einen deutlichen Sieg gegen Köstler/Kandolf, in Runde zwei ist das kurzfristig formierte Duo Pristauz/Huber dann aber doch eine Nummer zu groß. Der Turniersieg ist aber dennoch möglich, sie haben die Chance über das „Loserbracket“ noch ins Finale zu kommen. Florian Schnetzer: „Es ist wie immer super cool daheim zu spielen, super Kulisse vor all den Fans. Im ersten Satz haben wir unsere Chancen nicht nutzen können, im zweiten waren Moritz & Xandi dann einfach besser. So ist das im Sport. Aber es ist noch nichts vorbei, ich freue mich auf morgen und das wir da dann richtig Gas geben und zurück kommen können.“

Local Hero Valerie Teufl steht mit Partnerin Eva Freiberger im Gegensatz zu Florian Schnetzer bereits fix im Viertelfinale. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten können sich die beiden dann doch deutlich gegen die U20-Staatsmeisterinnen Bajraktarevic/Haslinger in der ersten Runde durchsetzen. Auch ihr zweites Spiel gegen die niederösterreichischen Vize-Landesmeisterinnen Bauer/Haselsteiner gewinnen sie klar. Somit spielen Freiberger/Teufl morgen gegen Wiesmeyr/Dörfler um den Einzug ins Semifinale – ein Duell das Erste zuletzt für sich entscheiden konnten.

Fulminante Eröffnungsshow am Donnerstag Abend

Eröffnet wurden die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Rahmen des PRO Beach Battle presented by DeLonghi am Donnerstag Abend mit einer spektakuläten Eröffnungsshow. Neben dem Auftritt der „Comedyhirten“ und einer Feuershow von Fenfire wurden vor knapp 800 Gästen alle 32 teilnehmenden Teams vorgestellt. Veranstalter Christoph Berger ist mehr als zufrieden: „Ich freu mich sehr über den gelungenen Auftakt. Vor allem weil es für uns eine Premiere war und die Wetterprognose mehr als schlecht ausgesehen hat. So kann es das restliche Wochenende weitergehen.“

Mehr Infos unter:

Startseite


oder
https://www.facebook.com/pro.beachbattle

(PM)