EuroVolley: Bronze an Polen, Finale Sonntag live in ORF Sport+

  • 29. September 2019

Polen konnte sich bei der CEV EuroVolley 2019 am Samstag die Bronze-Medaille sichern. Der Weltmeister schlug in der AccorHotels Arena vor 6872 Zusehern Gastgeber Frankreich, Europameister 2015, in 87 Minuten 3:0 (26:24, 25:22, 25:21). Topscorer waren Wilfredo Leon Venero bzw. Earvin Ngapeth mit je 18 Punkten.

„Beide Teams kamen zur EM, um den Titel zu holen. Das Spiel um Platz drei ist dann eine mentale Angelegenheit. Ich bin sehr zufrieden, wie wir heute aufgetreten sind. Im ersten Satz kamen wir nach großem Rückstand noch einmal zurück. Es ist immer schön, eine Medaille zu gewinnen. Wir können einiges von diesem Turnier für die Zukunft lernen. Im Semifinale in Ljubljana hätten wir besser spielen müssen, aber so ist Sport“, bilanzierte Polens Coach Vital Heynen. Den Franzosen fehlte nach der 2:3-Halbfinal-Niederlage gegen Serbien am Ende etwas die Kraft. Ihr Headcoach Laurent Tillie: „Natürlich ist jetzt die Frustration und Enttäuschung groß. Die Mannschaft hat trotz des so bitteren Spielausgangs gestern Charakter gezeigt und auch bis zum letzten Punkt gekämpft.“

Das Finale zwischen Slowenien und Serbien, in der Gruppenphase Gegner des ÖVV-Teams, steigt am Sonntag um 17.30 Uhr in der AccorHotels Arena. ORF Sport+ überträgt live! Für die Slowenen ist es das zweite EM-Endspiel nach 2015. Damals unterlag man Frankreich in Sofia in drei Sätzen. Serbien kürte sich zuletzt 2011 in Wien zum Europameister, stand danach noch zweimal als Dritter auf dem Podest (2013, 2017).

CEV EuroVolley Men 2019

Semifinale

26.09.: Slowenien vs. Polen 3:1 (25:23, 24:26, 25:22, 25:23)
27.09.: Serbien vs. Frankreich 3:2 (23:25, 25:23, 25:21, 17:25, 15:7)

Spiel um Platz 3

28.09.: Polen vs. Frankreich (AccorHotels Arena/Paris) 3:0 (26:24, 25:22, 25:21)

Finale

29.09., 17.30: Slowenien vs. Serbien (AccorHotels Arena/Paris)

Spielplan, Ergebnisse

SPORTLIVE