Europacup-Start für ÖVV-Stars im Ausland

  • 28. Oktober 2019

In der vergangenen Woche war mit ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter der erste UNSERER STARS IN EUROPA im Europacup-Einsatz. In den nächsten Wochen und Monaten werden ihm viele weitere folgen. Allen voran Toni Menner, Noemi Oiwoh und Anamarija Galic, die mit ihren Klubs in der CEV Champions League Gruppenphase gesetzt sind und seit vergangenem Freitag ihre Gegner kennen.

Piacenza und Monza verlieren gegen Spitzenteams Alex Berger und Paul Buchegger müssen in der A1 weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Alex Berger traf mit Piacenza auf das Spitzenteam Modena. Im ersten Durchgang vergab Piacenza im Finish eine 5-Punkte-Führung (21:16) und musste sich mit 24:26 geschlagen. In den folgenden Sätzen übernahm Modena das Kommando und setzte sich mit 3:0 durch. Berger scorte drei Punkte.

Monza musste sich zuhause Trentino Volley klar mit 0:3 geschlagen geben. Buchegger stand nicht im Kader.

In der kommenden Runde trifft Piacenza am Sonntag auswärts auf Verona. Monza spielt erst am 6. November gegen Perugia. Grund dafür ist der Supercoppa, der am Freitag und Samstag stattfindet.

http://www.legavolley.it/calendario/

Friedrichshafen weiter unbesiegt Der VfB Friedrichshafen hält nach drei Spielen weiter beim Punktemaximum. Am Mittwoch gelang den Häflern in Lüneburg ein 3:1-Auswärtserfolg. Toni Menner kam neuerlich nicht zum Einsatz. Nach einem spielfreien Wochenende geht es am Samstag mit dem Pokal-Achtelfinale gegen die Heitec Volleys mit Mathäus Jurkovics weiter.

Die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching mussten sich in der vergangenen Woche dagegen gleich zweimal geschlagen geben. Im Heimspiel gegen den Meister BR Volleys holten Florian Ringseis und Co. nach zweimaligem Rückstand immerhin noch einen Punkt. Niklas Kronthaler scorte elf Punkte.

Weniger gut lief es am Sonntag in Düren. Bei der 1:3-Niederlage blieben die AlpenVolleys ohne Punktgewinn und halten nach vier Matches weiter bei zwei Siegen. Für die Alpenvolleys geht es am Samstag im Pokal mit einem Heimspiel gegen Rottenburg weiter.

Die Heitec Volleys haben unterdessen erstmals angeschrieben. Gegen Giesen gelang am Sonntag ein 3:0-Heimsieg. Am Mittwoch musste man sich auswärts den Netzhoppers mit 1:3 geschlagen geben. In diesem Match scorte Mathäus Jurkovics muss einen Punkt.

http://www.volleyball-bundesliga.de/cms/home/1blm/1blm_scoresstats/1blm_spielplan/1blm_hauptrunde.xhtml

Benfica holt drei Siege Eine lange aber sehr erfolgreiche Woche liegt hinter Benfica Lissabon. Am Mittwoch starteten Peter Wohlfahrtstätter und Co. das Unternehmen Champions League Qualifikation mit einem 3:0-Auswärtserfolg gegen Brcko. Im Rückspiel am Dienstag reichen damit bereits zwei Satzgewinne für den Aufstieg in die 2. Runde. Nächster Gegner ist das Budva.

In der Meisterschaft gelang Benfica am Wochenende unterdessen ein Doppelschlag. Gegen VOLEIBOL CLUBE DE VIANA / CASA PEIXOTO bzw. LEIXOES SPORT CLUBE setzte man sich zuhause jeweils klar mit 3:0 durch und behauptete damit die Tabellenführung.

Auch die laufende Woche bringt wieder drei Matches. Neben dem internationalen Auftritt am Dienstag stehen am Freitag und Sonntag nationale Aufgaben an. Gegner sind ESMORIZ GINÁSIO CLUBE bzw. SPORTING CLUBE DAS CALDAS.

http://www.portugalvoleibol.com/classificacao/honda

Ajaccio siegt erneut Philipp Kroiss kommt mit seinem neuen Klub Ajaccio immer besser in Fahrt. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart gewann Ajaccio nun zweimal in Folge. So auch am Samstag gegen Nice. Vor heimischem Publikum drehte man einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg. In der Meisterschaft geht es am Samstag in Tours weiter. Bereits am Dienstag gastiert Ajaccio im Cup-Achtelfinale bei Chaumont.

www.lnv.fr

Zass wieder Topscorer für Amriswil Der Tiroler führt in Schweizer Liga weiter die Topscorerwertung an. Beim 3:0-Erfolg gegen Lutry-Lavaux Volleyball kamen 12 Punkte hinzu. Amriswil liegt damit auch weiter an der Spitze der Liga. Das nächste Ligamatch steht für Amriswil erst wieder 9. November am Programm.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Cuneo siegt erneut Srna Markovic konnte mit Cuneo gegen Monza den zweiten Saisonsieg im dritten Spiel feiern. Vor heimischem Publikum setzte sich Cuneo mit 3:1 durch. Die Wienerin scorte 8 Punkte und präsentierte sich zudem in der Annahme bärenstark.

Kathi Holzer kam bei der 1:3-Niederlage von Caserta gegen Chieri neuerlich nur zu einem Kurzeinsatz und blieb ohne Punkterfolg.

Kommende Woche empfängt gastiert Cuneo am Donnerstag bei Brescia. Am Samstag folgt das Heimspiel gegen Chieri. Caserta spielt zweimal zuhause. Zunächst am Donnerstag gegen Conegliano und am Sonntag gegen Monza.

http://www.legavolleyfemminile.it/?page_id=320\u0026idcamp=688253

Oiwoh und Müller neuerlich siegreich Noemi Oiwoh und Sabrina Müller sind mit ihren rumänischen Klubs weiter tonangebend. Oiwoh gewann mit CSM Volei Alba Blaj auch das dritte Saisonspiel gegen CS Medgidia. Die Kärntnerin spielte im ersten Satz und scorte 2 Punkte.

Müller setzte sich mit Targoviste gegen CSO Voluntari 2005 ebenfalls klar durch und steuerte 7 Punkte zum 3:0-Sieg bei.

Am Samstag trifft Alba Blaj auf Bukarest. Targoviste empfängt Cluj.

http://frv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=19&PID=26

Pfeffingen weiter ungeschlagen Sm’AESCH Pfeffingen ist in der Schweizer Liga weiter das Maß aller Dinge. Monika Chrtianskas Team gewann auch das vierte Saisonspiel klar und führt weiter die Tabellen an. Die Tiroler spielte beim Sieg gegen Groupe E Valtra durch und scorte 8 Punkte.

Eine Niederlage kassierte dagegen Lugano mit Dana Schmit und Nina Nesimovic. Gegen Schaffhausen verlor man zuhause mit 1:3. Nesimovic schaffe 4 Punkte während Schmit punktlos blieb.

Pfeffingen empfängt im nächsten Spiel Cheseaux. Lugano gastiert in Toggenburg.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Hungast-Haladás wartet auf ersten Saisonsieg  Ohne Sophie Wallner musste sich Haladas dem Spitzenteam Jászberény Volleyball Team klar mit 0:3 geschlagen geben. Nächster Gegner ist am Samstag der Tabellenzweite Békéscsabai Röplabda SE.

http://hvf-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=14&PID=16

Maribor feiert zweiten Saisonsieg Gegen Sempeter konnte Nova KBM Branik am Wochenende einen klaren 3:0-Sieg feiern. Anamarija Galic wurde zweimal eingewechselt, blieb aber ohne Punkt. Nächster Gegner ist am Samstag der Zweite GEN-I Volley.

https://www.odbojka.si/index.php?podst=45548886353322455

Übersicht ÖVV-LegionärInnen 2019/2020

Herren:

Alexander Berger –  Gas Sales Piacenza (ITA/A1)

Paul Buchegger – Monza (ITA/A1)

Philipp Kroiss – Ajaccio (FRA)

Thomas Zass – Amriswil (SUI)

Peter Wohlfahrstätter – Benfica Lissabon (POR)

Florian Ringseis – Hypo Tirol AlpenVolleys Haching (GER)

Niklas Kronthaler – Hypo Tirol AlpenVolleys Haching (GER)

Mathäus Jurkovics – Heitec Volleys Eltmann (GER)

Anton Menner – VfB Friedrichshafen (GER)

Damen:

Srna Markovic – Cuneo (ITA/A1)

Katharina Holzer – Caserta (ITA/A1)

Monika Chrtianska – S’maesh Pfeffingen (SUI)

Dana Schmit – Volley Lugano (SUI)

Nina Nesimovic – Volley Lugano (SUI)

Sabrina Müller – Targoviste (ROM)

Noemi Oiwoh – CSM Volei Alba Blaj (ROM)

Sophie Wallner – Haladas HVSE Röplabda (HUN)

Anamarija Galic – Maribor (SLO)