Erstes SuperLega-Viertelfinalduell der ÖVV-Stars geht an Berger!

  • 10. März 2018

Am Samstag standen einander die ÖVV-Stars Alex Berger und Paul Buchegger im ersten Viertelfinale der italienischen SuperLega UnipolSai gegenüber. Sir Colussi Sicoma Perugia setzte sich zum Auftakt der „Best-of-3“-Serie mit 3:1 (20:25, 26:24, 28:26, 25:19) durch. Berger erzielte für die siegreichen Gastgeber 11 Punkte und war drittbester Scorer seines Teams. Buchegger, der den Grunddurchgang sensationell als zweitbester Angreifer abgeschlossen hatte, steuerte für Ravenna sogar 20 Punkte bei.

Perugia spielt eine herausragende Saison. Den Supercup, die Coppa Italia und den SuperLega-Grunddurchgang hat man bereits gewonnen. Außerdem zog man als Gruppensieger ohne Niederlage ins Playoff der CEV Champions League ein, wo bereits am Dienstag das erste Duell mit Halkbank Ankara (auswärts) wartet. Das Rückspiel geht am 21. März in Szene. Berger und Co. hatten in der vergangenen Saison in der Königsklasse sensationell das Finale erreicht und zählen wieder zu den Topfavoriten!

Aber auch Buchegger sorgt auf europäischer Bühne für Furore. Der erst 21-jährige Oberösterreicher steht mit Ravenna im CEV Challenge Cup-Halbfinale, wo Maliye Piyango SK Ankara wartet. Ravenna hat am Mittwoch Heimvorteil. Eine Woche später gastiert man in der Türkei.

Zwischen den Hin- und Rückspielen in den CEV-Bewerben steht das zweite SuperLega-Viertelfinalduell der beiden ÖVV-Teamspieler auf dem Programm. Am Sonntag, 18. März,  empfängt Ravenna Perugia und braucht einen Sieg, um ein Entscheidungsmatch zu erzwingen!

[SPORTLIVE]