Derby-Time in Amstetten: VCA bittet URW zum Duell

  • 5. November 2018

Mittwoch steigt in der Johann Pölz-Halle das erste DenizBank AG VL-NÖ-Derby dieser Saison. Die Union Raiffeisen Waldviertel und SG VCA Amstetten NÖ haben fünf Meisterschaftsspiele in den Beinen. Der Vizemeister konnte drei gewinnen, der ÖVV-Cupsieger hingegen erst einen Sieg verbuchen.

Amstettens neuformiertes Team rund um seinen französischen Topangreifer Arthur Darmois hatte Schwierigkeiten, Fahrt aufzunehmen. In den vergangenen Spielen war aber ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Man gewann in Klagenfurt und punktete in Graz. „Das Niederösterreich-Derby ist sehr speziell und besonders. Im Grunde genommen ist es immer der große Goliath aus dem Norden, den wir bezwingen müssen. Sie sind auch diesmal der Favorit, dem wir einen großen Kampf liefern wollen“, erklärt VCA-Sportdirektor Michael Henschke.

Erstmals stehen Trainer Jan Schmidt alle Kaderspieler zur Vefügung. Der zuletzt angeschlagene Diagonalangreifer Cameron Branch konnte seine Schulterprobleme gut auskurieren. Für die Hälfte der neu formierten Amstettner Mannschaft sowie für den Coach ist es das erste Aufeinandertreffen mit den Waldviertlern. „Das kann durchaus ein Vorteil sein für uns, da wir völlig frei aufspielen können“, blickt Henschke voraus.

Die URW setzte erst am vergangenen Samstag mit dem MEVZA-Cup-Sieg beim ungarischen Meister und Champions League-Starter Vegyész RC Kazincbarcika ein Ausrufezeichen. Auch im Duell mit ACH Volley Ljubljana, Teilnehmer an der Champions League-Gruppenphase, konnten die URW-Topscorer Lars Bornemann, Lukasz Szarek  und Co. in dieser Saison schon anschreiben. „Wenn wir an die Leistung bei Kazincbarcika anknüpfen können, holen wir uns im Derby drei Punkte. Danach geht es sofort an die Vorbereitung für das nächste große Spiel am Samstag gegen Graz“, freut sich URW-Kapitän Rudi Boff auf die kommenden Aufgaben.

Dass Amstettens Formkurve nach oben zeigt, ist freilich auch den Waldviertlern nicht verborgen geblieben. „Wir erwarten aufgrund der vergangenen Ergebnisse der Mostviertler eine stark auftretende Heimmannschaft, reisen aber mit sehr viel Selbstvertrauen und akribischer Vorbereitung im Gepäck nach Amstetten. Unser Team wird alles daran setzen, in der Johann Pölz-Halle zu punkten. Auf jeden Fall hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung aus dem Waldviertel“, lädt URW-Manager Werner Hahn zum Derby-Kracher.

DenizBank AG VL

07.11., 19:00: SG VCA Amstetten NÖ – SG Union Raiffeisen Waldviertel
10.11., 19:00: VBC TLC Weiz – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
10.11., 20:00: UVC Holding Graz – SG Union Raiffeisen Waldviertel
11.11., 18:00: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – SK Posojilnica Aich/Dob

Spielplan, Resultate und Tabelle

AVL Women, 7. Runde

10.11., 17:30: SG Prinz Brunnenbau Volleys – PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg
10.11., 17:30: UVC Holding Graz – SG Union Bisamberg/Hollabrunn
10.11., 18:00: VC Tirol – ASKÖ Linz/Steg
10.11., 19:00: ATSC Wildcats Klagenfurt – SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz
11.11., 18:30: SG VB NÖ Sokol/Post – TSV Sparkasse Hartberg

Spielplan, Resultate und Tabelle

(SPORTLIVE/PM/RED)