Ermacora/Pristauz auf Rang 17

  • 26. Juli 2017

Martin Ermacora/Moritz Pristauz boten am Freitag beim FIVB 4* World Tour-Turnier im polnischen Olsztyn starke Leistungen konnten aber, nachdem sie die Qualifikation gemeistert und zum Auftakt des Hauptbewerbs die Brasilianer Andre Loyola Stein/Evandro Gonçalves Oliveira Júnior sensationell mit 2:0 geschlagen hatten, keinen weiteren Sieg mehr verbuchen.

Ermacora/Pristauz mussten sich im Duell um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Achtelfinale dem Top-Team Martins Plavins/Haralds Regza nach hartem Kampf 1:2 (22:20, 17:21, 11:15) geschlagen geben. In der Zwischenrunde verlor das ÖVV-Duo gegen die Belgier Dries Koekelkoren/Tom van Walle mit 0:2 (28:30, 14:21) und belegte somit Platz 17.

Alexander Horst und Interimspartner Robin Seidl reisten ohne Erfolgserlebnis aus Olsztyn ab. Sie verloren auch ihr zweites Gruppenspiel, zogen gegen die Deutschen Lars Flüggen und Markus Böckermann mit 0:2 (19:21, 18:21). „Es war, wie bereits gestern, wieder die fehlende Feinabstimmung. Auf dem Niveau wird einfach jeder kleiner Fehler bestraft“, analysierte Horst nach dem Ausscheiden.

Horst und Seidl bildeten nur in Olsztyn ein Team, werden bei den in einer Woche beginnenden FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaften presented by A1 auf der Wiener Donauinsel wieder mit Clemens Doppler bzw. Tobias Winter an den Start gehen. Doppler pausierte, um eine Überlastung im rechten Knie vollständig auszukurieren. „Die täglichen Therapieeinheiten haben meinem Knien sehr gut getan. Die ersten Balleinheiten waren zufriedenstellend“, berichtet Doppler. Seidls Partner Winter ließ das 4*-Event wegen einer leichten Muskelverletzung an der linken Brust aus.

FIVB 4*-Turnier in Olsztyn (POL)
Martin Ermacora/Moritz Pristauz – Andre Loyola Stein/Evandro Gonçalves Oliveira Júnior (BRA) 2:0 (21:14, 21:15)
Alex Horst/Robin Seidl – Michal Bryl/Grzegorz Fijalek (POL) 0:2 (21:18, 17:21)
Martin Ermacora/Moritz Pristauz – Martins Plavins/Haralds Regza (LAT) 1:2 (22:20, 17:21, 11:15)
Alex Horst/Robin Seidl – Markus Böckermann/Lars Flüggen (GER) 0:2 (19:21, 18:21)
Martin Ermacora/Moritz Pristauz – Dries Koekelkoren/Tom van Walle (BEL) 0:2 (28:30, 14:21)

Qualifikation
Damen
1. Runde: Stefanie Schwaiger/Teresa Strauss – Marta Lodej/Magdalena Orlicka (POL) 2:0 (21:14, 21:10)
2. Runde: Stefanie Schwaiger/Teresa Strauss – Ieva Dumbauskaite/Monika Povilaityte (LTU) 0:2 (11:21, 19:21)

Herren
1. Runde: Daniel Müllner/Florian Schnetzer – Mateusz Paszkowski/Mateusz Lysikowski (POL) 2:0 (21:14, 21:19)
2. Runde: Martin Ermacora/Moritz Pristauz – Daniel Müllner/Florian Schnetzer 2:0 (27:25, 21:17)

Die WM-Gruppen der ÖVV-Teams
Herren

POOL A
Alvaro Filho/Saymon (BRA)
Gonzelez/Nivaldo (CUB)
Kunert/Dressler (AUT)
Williams/Phillip (TTO)

POOL H
Pedro Solberg/Guto (BRA)
Brunner/Patterson (USA)
Seidl/Winter (AUT)
Naidoo/Williams (ZAF)

POOL I
Herrera/Gavira (ESP)
Pedlow/Schachter (CAN)
Candra/Ashfiya (IDN)
Ermacora/Pristauz (AUT)

POOL L
Doppler/Horst (AUT)
Saxton/Schalk (CAN)
Raoufi/Salemi (IRN)
Vandenburg/Nusbaum (CAN)

Damen
POOL A
Larissa/Talita (BRA)
Bieneck/Schneider (GER)
Walsh-Jennings/Branagh (USA)
Strauss/Holzer (AUT)

POOL E
Summer/Sweat (USA)
Davidova/Shchypkova (UKR)
Mashkova/Samalikova (KAZ)
Rimser/Plesiutschnig (AUT)

POOL L
Schwaiger/Schützenhöfer (AUT)
Kolocova/Kvapilova (CZE)
Birlova/Makroguzova (RUS)
Radarong/Udomchavee (THA)

Spielplan WM-Gruppenphase
https://www.beachvienna.com/en/matches/pool?active=Matches&gender=m – ÖVV/HAC/PM/RED