Ermacora/Pristauz bereiten sich auf Teneriffa auf Olympia-Saison vor

  • 16. Januar 2020

Die EM-Dritten Martin Ermacora und Moritz Pristauz befinden sich mitten in der Vorbereitung auf die Olympia-Saison. Nach einer einwöchigen intensiven Technikwoche in der Halle mit Spezialtrainer Stelian Moculescu kurz vor Weihnachten und nun zwei Wochen auf Sand in Wien wechseln die beiden am Montag für zwei Wochen an den Strand auf Teneriffa. Nahezu alle europäischen Elitepaare werden da sein, sodass zahlreiche Testmatches gegen Spitzenteams absolviert werden können.

Das Hauptaugenmerk liegt auf der Verbesserung des Block-/Defensivspiels und der Service-Effizienz. ÖVV-Trainer Leo da Silva und Moculescu werden weiter daran arbeiten, die Konstanz im Spiel der beiden Österreicher zu forcieren. Die eigentliche Saison soll Anfang März mit einem 3*-Turnier im Iran beginnen. Ob dieses aber überhaupt stattfinden kann bzw. ob Ermacora/Pristauz teilnehmen werden, hängt von der politischen und militärischen Situation im Iran ab.

Martin Ermacora: „Es ist nun wichtig, dass wir nach rund zwei Monaten wieder an den Strand kommen. Wir freuen uns schon auf die anstehenden Aufgaben. Das Ziel ist es, durch starke Leistungen doch noch die Direktqualifikation für Tokio, zumindest aber die Qualifikation für den Kontinentalcup zu erreichen.“

Moritz Pristauz: „Wir sind in der bereinigten Entrylist derzeit die Nummer 28 in der Weltrangliste und haben somit gute Chancen, bei den kommenden Turnieren im Hauptbewerb gesetzt zu sein. Wir hoffen, die zuletzt gezeigten Leistungen im Herbst mit den nunmehrigen Trainings in Teneriffa fortzusetzen.“

PM/RED