EM-Qualifikationen für ÖVV-Teams erst im Jänner

  • 29. Juni 2020

Österreichs Volleyball-Nationalteams werden in diesem Jahr keine EM-Qualifikationsspiele bestreiten. Wegen der Covid19-Pandemie entschied sich der Europäische Volleyballverband (CEV) nach intensiver Rücksprache mit den nationalen Verbänden, einen Großteil der für Ende August/Anfang September geplanten Partien in den Jänner zu verschieben. Außerdem wurde der Modus von Hin- und Rückspielen auf Turnierform geändert.

Die ÖVV-Herren werden nach aktuellem Stand zwischen 12. und 17. Jänner in Israel je zweimal auf die Gastgeber und Bulgarien treffen. Es qualifizieren sich die sieben Gruppensieger und die fünf besten -zweiten für die EuroVolley, die im Spätsommer 2021 in Polen, Tschechien, Estland und Finnland in Szene gehen wird. „Ich bin froh, dass wir jetzt Klarheit haben, wann gespielt wird. Ich denke nicht, dass es eine realistische Chance gegeben hätte, die Qualifikation wie ursprünglich geplant durchzuziehen. Natürlich hoffen wir, dass sie im Jänner dann auch wirklich stattfinden kann und die Corona-Situation sich nicht wieder verschlechtert. Ich bin jedenfalls sehr zuversichtlich, dass wir uns für die EM qualifizieren werden“, so ÖVV-Herren-Headcoach Radovan Gacic.

Die ÖVV-Damen spielen zwei Qualifikationsturniere. Zunächst geht es in Griechenland (voraussichtlich 7. bis 10. Jänner) gegen die Gastgeberinnen, Spanierinnen und Norwegerinnen. Bei den Rückspielen eine Woche später genießen die Österreicherinnen Heimvorteil. Es lösen die sechs Gruppensieger und alle -zweiten ein Ticket für die EuroVolley 2021 in Serbien, Kroatien, Bulgarien und Rumänien. „Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir am Ende des Sommers hätten spielen können. Auf den Jänner-Termin können wir uns nicht so intensiv vorbereiten, wie das jetzt der Fall gewesen wäre. Wir hätten zweieinhalb Monate Zeit gehabt. So bleiben uns nur wenige Tage, was es natürlich schwieriger macht. Aber in dieser Situation sind alle Teams, wir also keine Ausnahme“, erläutert Damen-Teamchef Jan de Brandt.

CEV EuroVolley 2021 Qualifiers Men

Pool A: Niederlande, Schweden, Kroatien
Pool B: Bulgarien, Österreich, Israel
Pool C: Türkei, Nordmazedonien, Dänemark, Bosnien-Herzegowina
Pool D: Spanien, Lettland, Moldawien, Zypern
Pool E: Slowakei, Rumänien, Schweiz, Albanien
Pool F: Griechenland, Montenegro, Aserbaidschan, Georgien
Pool G: Weißrussland, Portugal, Norwegen, Ungarn

CEV EuroVolley 2021 Qualifiers Women

Pool A: Weißrussland, Schweiz, Estland
Pool B: Ukraine, Portugal, Georgien, Schweden
Pool C: Spanien, Griechenland, Österreich, Norwegen
Pool D: Slowakei, Finnland, Montenegro, Kosovo
Pool E: Ungarn, Frankreich, Israel, Dänemark
Pool F: Slowenien, Tschechien, Bosnien-Herzegowina, Lettland

SPORTLIVE