Drei ÖVV-Teams in Warschau im Hauptbewerb

  • 12. Juni 2019

Drei ÖVV-Teams starten am Donnerstag in den Hauptbewerb des FIVB World Tour-Events in Warschau, wo es wieder um Olympia-Qualifikationspunkte geht. Das 4*-Turnier in der polnischen Hauptstadt ist auch die letzte Formüberprüfung vor den Weltmeisterschaften in Hamburg Ende Juni.

Die WM-Teilnehmer Clemens Doppler/Alexander Horst und Robin Seidl/Philipp Waller sind in Warschau wegen ihres Rankings gesetzt, Thomas Kunert/Daniel Müllner kämpften sich erfolgreich durch die Qualifikation, gewannen gegen Wu Jiaxin/Ha Likejiang (CHN) 21:17, 21:19 und in Runde zwei gegen Cole Durant/Damien Schumann (AUS) 16:21, 21:18, 18:16. Martin Ermacora/Moritz Pristauz scheiterten nach einem Freilos an Mathias Berntsen/Hendrik Mol (NOR) mit 21:18, 17:21, 13:15.

„Der Turniersieg am Pfingstwochenende vor unserem Heimpublikum in Baden war natürlich ein ordentlicher Schub für das Selbstvertrauen. Wir haben konstant gute Leistungen gezeigt und hoffen diesen Schwung nach Warschau mitnehmen zu können“, erklärt Doppler und Horst ergänzt: „Die Gegner bei einem 4*-Turnier haben natürlich eine andere Qualität, das wissen wir, aber die gewonnene Matchpraxis und das Siegesgefühl tun schon sehr gut!“

Die FIVB World Tour gastiert diese Woche auch in Griechenland. Auf Ios geht ab Donnerstag ein 1*-Turnier in Szene. Dorina Klinger/Ronja Klinger und Felix Friedl/Maximilian Trummer stehen im Hauptbewerb, Florian Ertl/Johannes Kratz starten in der Qualifikation.

SPORTLIVE/PM/RED