Doppler/Horst und Winter/Hörl bei European Masters in der Zwischenrunde

  • 12. Januar 2018

Die Vizeweltmeister Clemens Doppler/Alex Horst und Tobias Winter/Julian Hörl stehen beim 2018 CEV Beach Volleyball European Masters im tschechischen Pelhrimov in der Zwischenrunde. Für Robin Seidl/Christoph Dressler war hingegen in der Gruppenphase Endstation. Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig hatten bereits in der Qualifikation wegen einer Erkrankung (Magen-Darm-Virus Plesiutschnig) aufgeben müssen.

Das auf zwei gesetzten ÖVV-Topduo Doppler/Horst konnte sein erstes Spiel gegen die Tschechen Bercik/Dumek sicher mit 21:16 und 21:15 gewinnen. Im Match um den direkten Aufstieg ins Viertelfinale mussten sie sich jedoch ihren langjährigen polnischen Trainingsgefährten Mariusz Prudel und Jakob Szalankiewicz mit 18:21 und 16:21 geschlagen geben. „Der Auftakt war fein, doch gegen die Polen haben wir uns selbst geschlagen, einen soliden Vorsprung aus der Hand gegeben und somit den Gegner groß werden lassen. Wir hätten mit zwei Siegen starten können“, resümierte Horst. Doppler, der sich Ende September einer Knie-OP hatte unterziehen müssen, ergänzte: „Das Turnier soll ein bisschen Wettkampf in den Trainingsalltag bringen. Ende Februar ist in Fort Lauderdale das erste Beach Major der Saison, da soll dann die Form passen!“

Winter/Hörl qualifizierten sich durch einen 21:18, 21:16-Erfolg über Krou/Aye (FRA) für die Zwischenrunde, nachdem sie zum Auftakt dem lettischen Weltklasseteam Samoilovs/Smedins 13:21, 22:24 unterlegen waren. Bitter verlief die Gruppenphase für Seidl/Dressler. Zunächst hatten sich die beiden den Tschechen Perusic/Schweiner 21:17, 18:21, 10:15 geschlagen geben müssen, dann lieferten sie den Niederländern Brouwer/Meeuwsen ein packendes Duell, zogen aber erneut in drei Sätzen (29:27, 12:21, 13:15) den Kürzeren und schieden aus.

Zwischenrunde
13.01., 12:00: Beeler/Krattiger (SUI/12) – Winter/Hörl (AUT/14)
13.01., 13:00: Doppler/Horst (AUT/2) – Bryl/Fijalek (POL(9)

[SPORTLIVE/PM/RED]