Doppler/Horst in Gstaad-Zwischenrunde

  • 10. Juli 2019

Clemens Doppler und Alexander Horst starten beim Swatch Major in Gstaad mit einem Sieg und einer Niederlage. Zu Mittag besiegen sie die WM-Vierten Tri Bourne / Trevor Crabb (USA) mit 21:18 und 21:13. Im Spiel um den direkten Aufstieg ins Achtelfinale unterliegen sie am Centercourt der Schweizer Nr. 1 Mirco Gerson und Adrian Heidrich mit 18:21 und 19:21.

Die Auswertung der WM-Daten ergab, dass Alexander Horst der beste Service-Spieler – in Relation auf die gespielten Sätze – war. Am höchst gelegenen World Tour Stopp im Berner Oberland – 1.050m – hat der Aufschlag aufgrund des Luftdrucks jedoch deutlich weniger Effekt.

Coach Robert Nowotny: „Gegen die US-Boys haben wir ein ordentliches Side-Out gespielt, im zweiten Satz war ersichtlich, dass die US-Boys noch die WM in den Beinen hatten. Gegen die Local-Heros haben wir eine große Chance vertan, zu viele Eigenfehler haben uns gestoppt. Die falsche Schiedsrichter-Entscheidung bei 14:14 schmerzt natürlich, ist aber eben auch nur ein Punkt.“

Coach Robert Nowotny: „Unser Spiel ist natürlich auf risikoreichen Aufschlägen aufgebaut, damit wir bei Block/Verteidigung höhere Chancen haben. In Hamburg hat Alex 12 Asse beigetragen, das ergibt den Höchstwert in Bezug auf die gespielten Sätze. Hier in Gstaad spielen jedoch die meisten Teams mit Flatter-Aufschlägen, da der Ball bei Sprungaufschlägen aufgrund des geringen Luftdrucks tendenziell zu weit fliegt!“

Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig verloren ihr Auftaktmatch beim zweiten 5*-Turnier der Saison gegen Agatha/Duda aus Brasilien nach umkämpftem ersten Satz 20:22, 9:21. Am Donnerstag treffen die beiden Steirerinnen auf das russische Duo Ekaterina Birlova/Evgenia Ukolova, das gegen die US-Girls Kelley Larsen/Emily Stockman klar in zwei Sätzen das Nachsehen hatte. Die Siegerinnen steigen in die Zwischenrunde auf.

Freiberger/Teufl in Daegu topgesetzt

Neben dem Major in Gstaad stehen in dieser Woche auch zwei 1*-Turniere im FIVB World Tour-Kalender. Eva Freiberger/Valerie Teufl führen in Daegu (Südkorea) vor Stephanie Wiesmeyr/Anja Dörfler die Setzliste an. Der Hauptbewerb beginnt am Freitag. Franziska Friedl/Eva Pfeffer sind in der Qualifikation des Turniers in Alba Adriatica (Italien) topgesetzt.

PM/SPORTLIVE