DenizBank AG VL-Viertelfinale: Aich/Dob, Waldviertel und Ried haben am Mittwoch Matchball

  • 25. Februar 2020

Der UVC Holding Graz stürmte bereits am vergangenen Samstag ins DenizBank AG VL Men-Halbfinale, Mittwochabend wollen Titelverteidiger SK Zadruga Aich/Dob, die Union Raiffeisen Waldviertel und der UVC Weberzeile Ried nachziehen. Die Bleiburger sind in ihrer JUFA-Arena gegen TJ Sokol Wien V haushohe Favoriten. Die Nordmänner wollen im Duell mit den Wörther-See-Löwen Klagenfurt ebenso den Sack zumachen, wie die Innviertler gegen den VCA Amstetten NÖ. In den Auftaktspielen dieser drei Viertelfinalserien waren die Außenseiter trotz Heimvorteils ohne Chance gewesen.

„Es ist das Spiel der letzten Chance für uns. Ich glaube nicht, dass man zweimal in Folge so schlecht spielen kann und das gibt uns die Zuversicht, dass wir die Serie noch drehen können“, blickt VCA-Sportdirektor Michael Henschke auf das zweite Viertelfinalduell in Ried voraus. In der Johann-Pölz-Halle am vergangenen Freitag waren die Amstettner in nur 69 Minuten untergegangen. „Die Rieder haben ein hervorragendes Spiel abgeliefert, das uns gezeigt hat, wie schwer es wird, sie in ihrer Halle zu knacken. Aber wer uns kennt, weiß dass wir nicht so leicht aufstecken und über viel Kampfgeist verfügen. Wir werden mit viel Mut nach Ried fahren und alles versuchen, die Serie noch zu drehen“, fügt Henschke an.

Während ein mögliches drittes Entscheidungsspiel in Zwettl und Bleiburg bereits am Donnerstag steigen würde, käme es in Ried erst am 4. März zum Showdown.

ÖVV-Cup-Final-4 Damen und Herren am Wochenende

Nach den DenizBank AG VL Men-Viertelfinalduellen dieser Woche blicken Österreichs Volleyball-Fans nach Graz, wo am Wochenende im Raiffeisen Sportpark die ersten Titel 2020 vergeben werden: im Rahmen eines Final-4 werden die Austrian-Volley-Cup-Sieger Damen und Herren ermittelt.

Zunächst stehen am Samstag ab 14 Uhr die Halbfinalspiele auf dem Programm. Den Auftakt machen die Damen: die Kelag Wildcats Klagenfurt fordern Titelverteidiger ASKÖ Linz-Steg, die TI-esssecaffé-volley den UVC Holding Graz. Im Anschluss ermitteln die vier Männer-Teams die Finalisten: Titelverteidiger UVC Holding Graz trifft auf den UVC Weberzeile Ried und die Wörther-See Löwen Klagenfurt messen sich im Kärntner Derby mit dem SK Zadruga Aich/Dob.

Die Endspiele am Sonntag (Damen 17.55 Uhr und Herren 20.25 Uhr) überträgt ORF Sport+ live!

DenizBank AG VL Men, Viertelfinalserien (best-of-3)

19.02.: VBC TLC Weiz vs. UVC Holding Graz 0:3 (20:25, 21:25, 19:25)
22.02.: UVC Holding Graz vs. VBC TLC Weiz 3:0 (25:17, 25:20, 25:10)

19.02.: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt vs. Union Raiffeisen Waldviertel 0:3 (19:25, 14:25, 18:25)
26.02., 20:00: Union Raiffeisen Waldviertel vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
falls notwendig 27.02., 20:00: Union Raiffeisen Waldviertel vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt

21.02.: VCA Amstetten NÖ vs. UVC Weberzeile Ried/Innkreis 0:3 (18:25, 15:25, 23:25)
26.02., 19:00: UVC Weberzeile Ried/Innkreis vs. VCA Amstetten NÖ
falls notwendig 04.03., 19:00: UVC Weberzeile Ried/Innkreis vs. VCA Amstetten NÖ

23.02.: TJ Sokol Wien V vs. SK Zadruga Aich/Dob 0:3 (15:25, 16:25, 6:25)
26.02., 19:00: SK Zadruga Aich/Dob vs. TJ Sokol Wien V
falls notwendig 27.02., 19:00: SK Zadruga Aich/Dob vs. TJ Sokol Wien V

Meisterplayoff

Austrian Volley Cup-Final4

29.02., 14:00: ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt vs. ASKÖ Linz-Steg
29.02., 16:00: TI-esssecaffé-volley vs. UVC Holding Graz

29.02., 18:00: UVC Holding Graz Herren vs. UVC Weberzeile Ried
29.02., 20:00: VBK Wörther-See Löwen Klagenfurt vs. SK Zadruga Aich/Dob

Livestreams aller Halbfinalspiele am Samstag inklusvie Kommentar und Interviews über die ÖVV-Social-Media-Kanäle.

01.03., 17:55: Finale Damen (ORF Sport+ live)
01.03., 20:25: Finale Herren (ORF Sport+ live)

SPORTLIVE