Stars im Ausland


© Bogdan Dosiuk

Menner als erster ÖVV-Legionär im Einsatz

UNSERE STARS IN EUROPA blicken schon mit Spannung der Saison 2018/2019 entgegen. Nicht weniger als 17 ÖVV-TeamspielerInnen stehen im Ausland unter Vertrag. Dazu sind eine Reihe weiterer Spielerinnen an US-Colleges engagiert, wo sie unter professionellen Bedingungen Ausbildung und Sport kombinieren können. Anton Menner, der in neuen Saison für Ostrava in der Tschechischen Extraliga aufschlägt, startet als erster der ÖVV-TeamspielerInnen in die Meisterschaft. Bereits am kommenden Samstag ... weiterlesen

Alex Berger © ÖVV

ÖVV-Stars im Ausland: international etabliert

Österreichs Volleyball-Nationalteamspielerinnen und -spieler können auf eine bewegte Länderspiel-Saison mit vielen Highlights zurückblicken. Im Jänner finalisieren sowohl Damen als auch Herren die EM-Qualifikation. Das Endrunden-Ticket ist für beide Teams in Reichweite. Aktuell befinden sich die ÖVV-Stars mit ihren Klubs in der Meisterschafts-Vorbereitung. Hier ein Überblick unserer im Ausland engagierten Teamspielerinnen und -spieler sowie zu den Transfers im Sommer. Bei den Damen ... weiterlesen

Katharina Holzer 2018 - FOTO © ÖVV/Leo Hagen

Holzer über ihren Wechsel: „Cannes wird eine riesige Aufgabe!“

„Etwas Besseres hätte mir für meine sportliche Entwicklung nicht passieren können. Gerade noch mit Suhl (D) auf den hinteren Plätzen und jetzt bei einem französischen Spitzenklub“, freut sich Katharina Holzer über ihren Transfer, der sie zu einer absoluten europäischen Topadresse führt: Die ÖVV-Teamspielerin wechselt zu RC Cannes, seines Zeichens zweifacher Champions-League-Sieger (2002, 2003), 20facher Meister (zuletzt 2015) und 20facher, regierender Pokalsieger... Dass die ... weiterlesen

Sophie Wallner 2018 - FOTO © ÖVV/Leo Hagen

Wallner will in Ungarns Top5, Buchegger schnell zurück

Neue Herausforderung für ÖVV-Nationalteamspielerin Sophie Wallner! Nach einem Engagement bei den ATSC Kelag Wildcats, mit denen sie in der vergangenen AVL-Saison den österreichischen Vizemeistertitel holen konnte, wechselt sie nun nach Ungarn zu Haladas HVSE Röplabda. „Derzeit mache ich noch Pause, erhole mich in Deutschlandsberg von der EM-Qualifikation mit dem Nationalteam, aber bereits am 1. September geht es bei meinem neuen Klub los“, berichtet die Steirerin, die mit Haladas ... weiterlesen

Paul Buchegger 2018 © ÖVV/Leo Hagen

ÖVV-Herren brennen auf Duell mit Mazedonien – Buchegger wechselt zu Monza

Die ÖVV-Herren treffen am Sonntag (20.30 Uhr) in ihrem dritten Match in der 2018 CEV Silver European League in Skopje auf Mazedonien. Beide Teams halten nach zwei Spieltagen bei drei Punkten, konnten jeweils Kosovo besiegen, verloren aber gegen den Tabellenführer der Gruppe A, Lettland. 2015 trat Rotweißrot in der European League zweimal in Skopje an. Damals hatten die Mazedonier in beiden Duellen noch recht deutlich das bessere Ende für sich. Nichts für schwache Nerven war hingegen das ... weiterlesen

ÖVV-TeamspielerInnen mit sensationeller Saisonbilanz

Die letzten Klub-Matches der ÖVV-LegionärInnen sind gespielt! Die Bilanz der Saison 2017/2018 kann sich sehen lassen: 7 Meistertitel, 6 Cupsiege sowie der Titel im CEV Challenge Cup und Bronze in der CEV Champions League stehen zu Buche!  Perugia holt Bronze in Königsklasse Auch wenn es nichts mit dem erhofften vierten Titel der Saison wurde. Perugia zeigte beim Final Four der CEV Champions League in Kazan nochmals auf und kämpfte das polnische Topteam Zaksa KEDZIERZYN-KOZLE nach ... weiterlesen

Srna Markovic © Novikov

Markovic verpasst mit Marignano Aufstieg in italienische Serie A1

ÖVV-Teamspielerin Srna Markovic hat mit Battistelli S.G. Marignano den Aufstieg in die italienische Serie A1 verpasst. Das dritte und entscheidende Finalspiel gegen Fenera Chieri ging in Rimini mit 1:3 (21:25, 26:14, 21:25, 20:25) verloren. Markovic steuerte 14 Punkte für die Gastgeberinnen bei. Markovic ist die erste Österreicherin, die für einen italienischen Klub spielt. Mit Marignano konnte sie in dieser Saison die Coppa Italia A2 gewinnen. „Es war immer mein Traum, in Italien zu ... weiterlesen

Sir Colussi Sicoma Perugia, Alex Berger 2018 – FOTO © CEV

Berger mit Perugia Champions League-Dritter

Alexander Berger (zwei Punkte) hat am Sonntag mit Sir Safety Conad Perugia beim CEV Champions League-Final4 in Kazan das Spiel um Platz drei gegen ZAKSA Kędzierzyn-Koźle (POL) nach hartem Kampf und 125 Minuten 3:2 (17:25, 29:27, 19:25, 25:23, 15:7) gewonnen und ließ damit der Silbermedaille von 2017 heuer eine Brozene folgen. Im Finale standen einander Titelverteidiger Zenit Kazan (Halbfinalsieger über Perugia) und Cucine Lube Civitanova (ITA) gegenüber. Die 7.000 Fans in der Halle ... weiterlesen

© CEV

Berger nach verlorenem CL-Halbfinale: „Wollen noch Medaille holen“

Alexander Berger (erzielte 4 Punkte) hat mit Sir Safety Conad Perugia das Halbfinale der CEV Champions League gegen Titelverteidiger und Gastgeber Zenit Kazan mit 0:3 (22:25, 20:25, 20:25) verloren. Schon vor einem Jahr hatte Perugia im Champions-League-Endspiel gegen Kazan das Nachsehen gehabt. Die Russen treffen nun im Finale auf Cucine Lube Civitanova (ITA), das sich im Halbfinale gegen ZAKSA Kędzierzyn-Koźle (POL) mit 3:1 behaupten konnte - und zuletzt die italienische Finalserie gegen ... weiterlesen

Srna Markovic © Novikov

Markovic am Sonntag um Aufstieg in italienische Serie A1

ÖVV-Teamspielerin Srna Markovic musste sich mit Battistelli S.G. Marignano im zweiten Spiel um den Aufstieg in die italienische Serie A1 bei Fenera Chieri mit 1:3 (25:17, 17:25, 21:25, 22:25) geschlagen geben. Die Wienerin erzielte zehn Punkte. Das erste A2-Finalduell hatte das Markovic-Team in vier Sätzen gewinnen können. Damit fällt die Entscheidung am Sonntag (17 Uhr) in Rimini. Markovic ist die erste Österreicherin, die für einen italienischen Klub spielt. Mit Marignano konnte sie ... weiterlesen