Bucheggers Monza gewinnt erstes Europacup-Finale

  • 20. März 2019

Vero Volley Monza gewann Mittwochabend das erste Challenge-Cup-Finalspiel in der Candy Arena vor 1.712 Fans gegen den russischen Top-Klub Belogorie Belgorod, setzte sich in umkämpften 153 Minuten mit 3:2 (29:27, 22:25, 25:23, 32:34, 15:12) durch.

ÖVV-Star Paul Buchegger kam diesmal beim Siebenten der italienischen SuperLega nicht zum Einsatz. Das Rückspiel in Russland steigt am 27. März. Gewinnt Monza, ist der Europacup-Titel eingefahren, holt man zwei Sätze, muss ein Golden Set die Entscheidung bringen. Setzen sich die Russen in ihrer Heimhalle mit 3:0 oder 3:1 durch, sind sie Challenge-Cup-Sieger.

Vor einem Jahr führte Buchegger Ravenna als Challenge Cup-Topscorer sensationell zum Titel. In die laufende Saison konnte der 23-jährige Diagonalangreifer wegen einer Knieverletzung erst vor wenigen Wochen einsteigen.

SPORTLIVE