Beachvolleyball-Spektakel Baden in den Startlöchern

  • 4. Juni 2018

Am Donnerstag beginnt im Strandbad Baden das jährliche Beachvolleyball-Spektakel. Den Anfang machen die Schülerinnen und Schüler, die um die Finalplätze beim HYPO NOE School Beach Cup kämpfen. Am Freitag, eröffnen die europäischen Nachwuchs-Beachvolleyball-Hoffnungen beim CEV Youth Cup Final presented by SPORT.LAND.NÖ den Centercourt im Badener Strandbad. Bis Sonntag geht es um die fünf europäischen Startplätze für die Olympischen Jugendspiele in Buenos Aires im Oktober 2018. Österreichs Ziel ist klar, Medaillen und das Ticket nach Südamerika. Bereits am ersten Wochenende erwarten die Veranstalter rund 15.000 Besucherinnen und Besucher, Restkarten sind noch erhältlich.

16 europäische Nationalteams spielen um fünf Startplätze pro Geschlecht für die Jugendspiele. Bei den Mädchen sind folgende Nationen am Start: Österreich, England, Frankreich, Griechenland, Italien, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Slowakei, Spanien, Schweiz, Tschechische Republik und Ukraine. Bei den Burschen: Österreich, Deutschland, England, Estland, Frankreich, Griechenland, Lettland, Niederlande, Russland, Schweden, Schweiz, Tschechische Republik, Türkei, Ukraine, Ungarn und Weißrussland.

Gespielt wird zuerst in vier Pools (1.-3. steigen auf) und anschließend eine Final-Phase mit zwölf Teams (Single Elimination). Die Verlierer der Semifinal-Matches spielen die Bronze-Matches, die Gewinner kämpfen um Gold. Die Verlierer der Viertelfinal-Partien spielen ein Single-Elimination-Bracket mit vier Teams um die Plätze 5-8 (4 Matches pro Gender). Die Finalspiele sind alle am Sonntag, den 10. Juni, ab 11 Uhr am Centercourt in Baden zu sehen.

Für den ÖVV-Kader sind folgende Spielerinnen und Spieler nominiert worden: Viktoria Goger, Julia Mitter, Laetitia Dirnhofer und Ronja Klinger, bei den Herren Laurenz Leitner und Theo Reiter. Österreich wird je ein Team stellen, die Zusammensetzung der Teams bei den Damen ist offen. Ziel ist die Qualifikation für Argentinien.

Website mit Info: www.beachvolleyball-baden.at
Facebook: www.facebook.com/beachvolleyballbaden.at