Baden und Gainfarn regionales Ausbildungszentrum für Volleyball NÖ SÜD

  • 13. März 2019

Baden bei Wien, bekannt für seinen Beachvolleyballverein sowie das internationale Beachvolley-Turnier im Juni, und das Gymnasium Gainfarn werden ein regionales Ausbildungszentrum für Volleyball (RAZ). Für interessierte Kinder und deren Eltern findet am Samstag, 23. März, von 15 bis 17 Uhr im Gymnasium Gainfarn ein Informationsnachmittag statt.  

Seit 2001 ist der Badener Beachvolleyball Verein (BBV) aktiv und hat sich Jahr für Jahr weiterentwickelt. Heuer steckt sich der Verein das Ziel, noch mehr Menschen für den Volleyball-Sport zu begeistern. Seit 1. März setzt der Verein durch den Aufbau des offiziellen regionalen Ausbildungszentrums NÖ SÜD (RAZ) einen neuen Schwerpunkt auf die Nachwuchsarbeit im Hallen- und Beachvolleyball. Der Niederösterreichische Volleyballverband (NÖVV) rund um Präsident Thomas Mayer und Landessportkoordinator Marc Demmer unterstützen das Projekt. Sie haben sich für eine Förderung durch das SPORT.LAND.NÖ eingesetzt, um mit bestens ausgebildeten Trainerinnen und Trainern die Stars von morgen aufzubauen.

Um auch im Winter top ausgestattet zu sein, soll dieses Ziel in enger Zusammenarbeit mit dem Sportgymnasium Gainfarn erreicht und somit die Reichweite ausgedehnt werden. Die Kinder- und Jugendtrainings werden in Gainfarn, aber auch in Baden stattfinden. Zudem wird der BBV durch das neue RAZ die gesamte Region Süd (Wiener Neustadt bis Mödling) betreuen und Trainings in diversen Schulen und Vereinen anbieten, um noch mehr Kinder für Volleyball zu begeistern.

RAZ ist eine Ausbildungs-Plattform mit vier Zentren (Nord/Ost/Süd/West), die den an Volleyball interessierten Kindern ein umfassendes Trainingsprogramm bietet. Es dient dazu, die zukünftige Elite bereits in frühen Jahren auf den Profi-Sport vorzubereiten, neue Talente ausfindig zu machen und zu Österreichs Top-Spielern auszubilden. Die Kinder treten dabei in die Fußstapfen der Stars von heute  wie Clemens Doppler, Alexander Horst, Kathi Schützenhöfer, Lena Plesiutschnig oder Paul Buchegger.

Zusätzlich zu den Herren- und Mixed-Trainings werden mit einem verstärkten Trainerstab täglich (Mo – Sa) Jugendtrainings von U11 bis U19 angeboten. Diese sind nach Leistungsniveaus aufgeteilt, damit sich jedes Kind optimal entfalten kann. Als Trainer wurden NÖVV-Kadertrainer Stefan Dlauhy, Andreas Trummer und Blanca Schroll engagiert. Ziel ist es, dass die Kinder noch diese Saison im Sommer an Beachvolleyball-Turnieren und im Winter an Meisterschaftsspielen in der Halle teilnehmen.

BBV-Obmann Dominik Gschiegl: „Wir haben dieses Projekt gemeinsam mit dem NÖVV ein halbes Jahr gut vorbereitet. Das Potenzial im Volleyball ist auch dank der Begeisterung für Beachvolleyball in unserer Region enorm und soll jetzt voll ausgeschöpft werden. Wir bedanken uns für die Unterstützung des Verbands und des SPORT.LAND.NÖ.“

Trainingskoordinator Stefan Dlauhy: „Vor ein paar Jahren hatte ich eine Vision und diese ist jetzt in Zusammenarbeit mit dem BBV Realität geworden. Wir wollen Kinder zum Volleyballsport bringen und eine professionelle Basis bieten, um die Stars von morgen zu formen.“

Für volleyballbegeisterte Kinder und Jugendliche werden Gratis-Schnuppertrainings angeboten. Die Anmeldung erfolgt einfach in der ersten Trainingsstunde direkt beim Trainer. Beim Informationsnachmittag für Eltern und Kinder am 23. März, von 15-17 Uhr im Gymnasium Gainfarn wird über das Konzept informiert und werden die TrainerInnen vorgestellt.

Info zu den Trainingszeiten und unserem Trainerteam finden Sie unter www.beachvolley.at oder auf Facebook.

PM/RED