Amstetten in Enns souverän

  • 22. Januar 2017

Die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys feierte am Sonntag im Nachtragsspiel der 11. DenizBank AG Volley League Men-Runde einen souveränen 3:0 (25:17, 25:21, 25:18)-Auswärtserfolg bei supervolley OÖ. Diagonalangreifer Thomas Tröthann erzielte für den Tabellenvierten 16 Punkte und übernahm damit die Führung in der Scorerwertung (290 Punkte) vor dem Salzburger Helmut Moser (289).

„Mit dem Sieg haben wir fixiert, dass wir zumindest als Vierte ins Playoff einziehen. Ab Montag geht es in die Vorbereitung auf das ÖVV Cup-Final Four“, berichtet ein zufriedener VCA-Sportdirektor Michael Henschke. „Wir haben im Grunddurchgang noch drei Ligaspiele, in denen wir unsere Cupmannschaft einsetzen werden. Das ist sicherlich ein Vorteil gegenüber den anderen Final Four-Teilnehmern, die noch um das Playoff oder die Positionierung in der Hoffnungsrunde kämpfen müssen“, fügt Henschke an.

An den kommenden zwei Wochenende wird der Grunddurchgang abgeschlossen. Dass Titelverteidiger HYPO TIROL VT und Vizemeister SK Posojilnica Aich/Dob direkt ins Halbfinale aufsteigen, steht längst fest. Die SG Raiffeisen Waldviertel hat gute Chancen, Platz drei gegen Verfolger SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys zu verteidigen. Im Kampf um die weiteren beiden Viertelfinaltickets könnte es aber bis zum letzten Spieltag am 4. Februar spannend bleiben.

DenizBank AG Volley League Men
22.01.: supervolley OÖ – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 0:3 (17:25, 21:25, 18:25)
Topscorer: METZLER 15, WEST 12, MÜLLNER 5 bzw. TRÖTHANN 16, LANDFAHRER 12, IBRAHIMOVIC 7

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan:
http://www.volleynet.at/Ligen/18243 – ÖVV/HAC/PM/RED