Amstetten gegen Ried unter Erfolgsdruck

  • 12. November 2019

Der VCA Amstetten NÖ empfängt am Mittwoch in seinem letzten Hinrundenspiel im DenizBank AG- VL- Grunddurchgang den UVC Weberzeile Ried. Spielbeginn ist 18.30 Uhr. Die Mostviertler hatten einen schwierigen Saisonstart, gewannen bisher nur eines ihrer sechs Matches. Daher zählen gegen die Innviertler, die bereits drei Siege verbuchen konnten, nur drei Punkte.

„Ja, es ist das Spiel der letzten Chance, um noch in den Kampf um den vierten Platz im Grunddurchgang  einzugreifen. Ried hat in den vergangenen Wochen stark gespielt und sich zu einer guten Mannschaft entwickelt“, blickt VCA-Sportdirektor Michael Henschke voraus. Die Amstettner liegen auf dem siebenten Tabellenrang, neun Punkte hinter den derzeit viertplatzierten Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt. Auch die Oberösterreicher streben die Top-4 an, sind aktuell Fünfte.

„In erster Linie müssen wir auf uns schauen, endlich in die Spur kommen. Dafür benötigt es eine gute Leistung. Vor heimischer Kulisse sollte die Motivation groß sein. Wir haben gut trainiert und ich bin optimistisch“, berichtet Henschke. Liam Mathesons Einsatz ist fraglich. Der neuseeländische Außenangreifer ist noch einer Muskelverletzung nicht zu 100 Prozent fit.

DenizBank AG Volley League Men

13.11., 18:30: VCA Amstetten NÖ vs. UVC Weberzeile Ried/Innkreis
16.11., 19:00: TJ Sokol Wien V vs. VCA Amstetten NÖ
16.11., 20:00: UVC Holding Graz vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt

Tabelle, Ergebnisse und Match Stats, Spielplan

Team- und Spieler-Stats


Hier geht’s zu allen Kadern (inkl. Übersicht Zu- und Abgänge)


Auf Volleynet.tv wird jedes Spiel der Denizbank AG Volley League Women und Men im Livestream übertragen!

SPORTLIVE/PM/RED