Abstimmungsprobleme: ÖVV-Herren unterliegen Lettland

  • 19. Mai 2018

Österreichs Herren-Volleyball-Nationalmannschaft zog am Samstag beim Start in die 2018 CEV Volleyball Silver European League im Klagenfurter Sportpark gegen Lettland mit 1:3 (21:25, 25:21, 17:25, 22:25) den Kürzeren. Der Mannschaft von Teamchef Michael Warm fehlt noch die Abstimmung. Aufgrund der Erfolge der Legionäre stand dem österreichischen Nationalteam in der Vorbereitung nur wenig Zeit zur Verfügung, um komplett zu trainieren. Das große Ziel der ÖVV-Herren ist die EM-Qualifikation.

Schon im ersten Satz unterliefen den Österreichern zu viele Fehler im Angriff, das Spiel der Gastgeber war in Summe nicht konsequent genug. Dazu zeigte der lettische Aufspieler Deniss Petrovs eine ausgezeichnete Leistung, die Rotweißrot das Leben schwer machte. Am Ende gab es ein 21:25.

Im 2. Satz tat man sich weiter schwer, bei eigenem Aufschlag zu punkten, spielte aber konsequenter und erreichte mit 25:21 den Satzgleichstand. ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath: „Wie in der Formel 1: Wir haben viele gute Einzelspieler, müssen aber die PS gemeinsam auf die Straße bringen. Im zweiten Satz waren echte Hollywood-Ballwechsel dabei. Wir haben die Big Points gemacht.“

Allein, nach dem Gewinn des Satzes sollte der Faden im Spiel der Österreicher gänzlich reißen. Schnell lag man im dritten 0:3 zurück, ehe man in der Mitte dieses Durchgangs komplett den Anschluss verlor und sich glatt mit 17:25 geschlagen geben musste.

Im vierten bewiesen Kapitän Wohlfahrtstätter und Co. Kämpferqualitäten, konnten im Finish auch ausgleichen (19:19, 21:21), wirkten dann aber zu verkrampft um der Partie doch noch eine Wende geben zu können.

Neben dem Aufspieler bereitete auch Edvarts Buivids den Österreichern Kopfzerbrechen. Er sorgte pro Satz für mehrere Aufschlag-Winner.

Topscorer: Paul Buchegger (22) und Alex Berger (13) bzw. Edvarts Buivids (19), Deniss Petrovs und  Toms Svans (je 9)

Statistik: Asse 3:2 , Angriffspunkte 45:53, Blockpunkte, 11:7, Eigenfehler 34:26

Stimmen

Alex Berger: „Wir hatten Chancen, die wir nicht genutzt haben. Wir haben übers Service keinen Druck ausüben können. So wird es gegen jeden Gegner schwer. Das Angriffsspiel gehört optimiert. Wir haben nur 50% unseres Leistungspotenzials gezeigt. Wir sind noch nicht lange beisammen, ich bin erst den 2. Tag dabei…“

Kapitän Peter Wohlfahrtstätter: „Jeder hatte eine gute Saison bei seinem Klub. Beim Team sind wir aber anfangs noch komplett zusammengewürfelt. Heute hat es leider nicht geklappt. Wir müssen die Abstimmung zwischen Aufspieler und Angreifer schon in Hinblick auf das Spiel im Kosovo verbessern. Wir haben auch zu viele Eigenfehler begangen, so kann man nicht gewinnen.“

Teamchef Michael Warm: „Wir haben mit zu vielen Eigenfehler gearbeitet, noch nicht das Timinig gefunden. Einige sind ein schnelleres Timing gewohnt, andere ein langsameres. Im Angriff gab es zu viele Fehler, das ist eine Abstimmungsfrage. Dafür brauchen wir noch Zeit. Wir müssen jede Minute in der Halle nützen. Lettland hat sehr konstant gespielt, sie haben uns wenige Bälle geschenkt.“

Modus CEV Silver European League Damen und Herren

Zwei Gruppen zu je vier Teams.  Jeder gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde (6 Gruppenspiele). Der Silver European League-Sieger wird in einem Final-Four ermittelt. Der Gastgeber ist fürs Final-Four gesetzt. Das heißt aus einer der beiden Gruppen qualifizieren sich nicht zwingend die Top-2. Der Sieger der Silver European League steigt in die Golden European League auf.

Gruppeneinteilung Herren

Pool A: Österreich, Lettland, Mazedonien, Kosovo
Gruppe B: Albanien, Weißrussland, Kroatien, Ungarn

Gesamter Spielplan Herren

Gruppeneinteilung Damen

Pool A: Estland, Kosovo, Schweden, Schweiz
Pool B: Österreich, Albanien, Georigien, Israel

Gesamter Spielplan Damen

Heimspiele 2018 CEV Volleyball Silver European League

19. Mai 2018

Damen: Österreich – Israel 3:1 (25:21, 25:12, 20:25, 25:15)
Herren: Österreich – Lettland 1:3 (21:25, 25:21, 17:25, 22:25)

Spielort: Klagenfurt, Sportpark

30. Mai 2018

Damen: 17:45 Österreich – Georgien
Herren: 20:15 Österreich – Mazedonien

Spielort: Amstetten, Johann-Pölz-Halle

2. Juni 2018

Damen: 17:45 Österreich – Albanien
Herren: 20:15 Österreich – Kosovo

Spielort: Enns, Sporthalle

ÖVV-Teamkader Herren

BERGER Alexander (27.09.1988) SIR Safety Conad Perugia (ITA) – Angriff
BUCHEGGER Paul (04.03.1996) Bunge Ravenna (ITA) – Diagonal/Block
GRABMÜLLER Nicolai (18.04.1996) TSV Herrsching/GER – Block
JURKOVICS Mathäus (27.04.1998) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Block
KORAIMANN Lorenz (07.05.1993) Volley Tricolore Reggio Emilia/ITA – Diagonal/Angriff
KRIENER Fabian (31.12.1995) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Zuspiel
KROISS Philipp (02.03.1988) LMV Tricolorul Ploiesti/ROM – Libero
KRONTHALER Niklas (14.05.1994) Hypo Tirol Alpenvolleys/GER – Angriff
MENNER Anton (25.07.1994) Vk Ekonom Spu Nitra/SVK – Angriff
MICHEL David (27.10.1996) SK Posojilnica Aich/Dob – Diagonal/Angriff
RINGSEIS Florian (09.07.1992) VaLePa/FIN – Libero
SCHMIEDBAUER Fabian (22.04.1998) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Block
STEINER Manuel (06.06.1993) SK Posojilnica Aich/Dob – Libero
THALLER Max (13.12.1993) CSM Bucuresti/ROM – Zuspiel
TRÖTHANN Thomas (04.05.1992) SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – Angriff
TUSCH Alexander (19.11.1992) Saaremaa Volleyball/EST – Zuspiel
WOHLFAHRTSTÄTTER Peter (10.03.1989) Tourcoing VB Lille Metropole/FRA – Block
ZASS Thomas (27.11.1989) AS Cannes/FRA – Diagonal

ÖVV-Teamkader Damen

BAJDE Anna Maria (08.12.1994) Hermes Volley Oostende/BEL – Zuspiel
CHRTIANSKA Monika (18.11.1996) VBC Galina/LIE/SUI – Angriff
DEISL Victoria (13.11.1999) PSVBG Salzburg – Zuspiel
DUMPHART Eva (14.07.1991) UVC Holding Graz – Block
DUVNJAK Andrea (21.05.2001) ASKÖ Linz-Steg – Block
EPURE Maria Alexandra (15.07.2000) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Libero
HOLZER Katharina (29.06.1998) VfB Suhl/GER – Angriff
MARKOVIC Srna (06.06.1996) Battistelli S.G. Marignano/ITA – Angriff
MAROS Nikolina (08.05.1997) ASKÖ Linz-Steg – Diagonal
MÜLLER Sabrina (01.03.1993) Avarca de Menorca/ESP – Block
NESIMOVIC Nina (08.11.1996) UVC Holding Graz – Block
OIWOH Noemi Laureen (28.05.2001) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Block
PEISCHL Linda (05.06.1996) UVC Holding Graz – Block
SCHMIT Dana (20.07.1997) NAWARO Straubing/GER – Zuspiel
TEUFL Patricia (15.10.1991) ASKÖ Linz-Steg – Angriff
WALLNER Sophie (17.01.1989) SG Kelag Wildcats Klagenfurt – Libero

(sportlive.at)