4 Ergebnisse für day: 16/09/2019

Franzosen auch im vierten Spiel ohne Satzverlust

Frankreich blieb auch in seinem vierten Spiel bei der CEV EuroVolley 2019 ohne Satzverlust, fertigte am Montag im Spitzenduell der Gruppe A in Montpellier Bulgarien in drei Sätzen ab. Beide Teams waren bereits als Achtelfinalisten festgestanden. Auch die am Montag spielfreien und noch ungeschlagenen Italiener sind weiter. Griechenland konnte sich mit einem 3:1-Erfolg über Rumänien in einem Dreikampf um den Aufstieg in die Pole-Position bringen und hat es nun am Dienstag gegen Portugal selbst ... weiterlesen

Österreich verliert EuroVolley-Duell mit Deutschland

Österreichs Volleyball-Nationalteam der Herren konnte in seinem dritten Spiel bei der CEV EuroVolley 2019 Deutschland, Vize-Europameister 2017, nur einen Satz ein Duell auf Augenhöhe liefern und musste sich in der Lotto Arena Antwerpen 0:3 (23:25, 15:25, 16:25) geschlagen geben. Österreich begann mit Kapitän Peter Wohlfahrtstätter, Thomas Zass, Alex Berger, Max Landfahrer, Mathäus Jurkovics und Aufspieler Max Thaller. Auf der Libero-Position startete wieder Philipp Kroiss. Bei den ... weiterlesen

Schützenhöfer/Plesiutschnig und Seidl/Waller in China um Olympia-Quotenplätze

Österreichs frischgebackenen Meisterteams Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig und Robin Seidl/Philipp Waller spielen ab Mittwoch im chinesischen Haiyang um Olympia-Quotenplätze. Sowohl im Damen- als auch Herren-Bewerb sind 16 Duos am Start. Es werden je zwei Tickets für Tokio 2020 vergeben. Seidl und Waller haben sehr gute Erinnerungen an Haiyang, gewannen sie doch im Sommer 2018 eben dort sensationell das 3*-FIVB-Turnier. „Wir haben nach dem Staatsmeistertitel noch härter ... weiterlesen

Grazer Teams testeten in Ungarn und Slowenien

Die Damen des UVC Holding Graz nahmen am Samstag an einem Blitzturnier im ungarischen Szombathely teil. Headcoach Matthias Pack konnte erstmals auf den gesamten Kader mit US-Zuspielerin Amanda Peterson zugreifen. Im ersten Spiel gab es einen 2:1-Erfolg über Balatonfüred. Direkt im Anschluss mussten sich die Murstädterinnen Haladas mit 1:2 geschlagen geben. „Ich habe einige Fortschritte gesehen und bin ganz zufrieden. Leider war unser Service nicht gut, da wäre noch viel mehr drinnen ... weiterlesen